1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf-Oberkassel: Gastronom Saitta eröffnet Pizza-Bar

Kommen und Gehen in Düsseldorf :  Jetzt gibt’s Pizza an der Piazza in Oberkassel

Giuseppe Saitta hat am Barbarossaplatz in einem ehemaligen Friseursalon eine Pizza-Bar eröffnet. Vorerst gibt’s alles nur zum Mitnehmen.

Für viele Düsseldorfer Restaurants ist der Ofen durch Corona in aller Regel momentan aus. Giuseppe Saitta wirft ihn am Barbarossaplatz aber gerade erst so richtig an. Denn der Kult-Gastronom („Piazza“) hat in den ehemaligen Räumen eines Friseurs eine Pizza-Bar eröffnet. Nach gut einer Woche boomt das Geschäft bereits – trotz vielen anderen Anbietern rund um die Luegallee. Das Erfolgsgeheimnis: Die Saitta-Pizza ist zwar etwas teurer – aber auch anders.

„Wir möchten nicht in Konkurrenz mit den anderen Pizzaläden hier treten. Unsere Pizza wird nach dem neopolitanischen Originalrezept zubereitet“, sagt Saitta. Das heißt, dass der Teig zum Beispiel 72 Stunden ruhen muss, bevor er verarbeitet wird. Pizzabäcker Constantino wurde extra aus Rom eingeflogen – und lässt für Gäste auch schon mal den Teig fliegen. Im Internet ist zu sehen, wie er mit den Fladen jongliert.

Der Belag kommt aus dem Saitta-eigenen Feinkostladen nebenan. Und so gibt es zwar auch eine „normale“ Margherita (8,50 Euro), aber ebenso eine Pizza mit Feigen, Ziegenkäse, Ricotta, Honig und getrockneten Datteln (16,50 Euro) oder das 20 Euro-Exemplar mit Hummerkrabben. Alles bislang nur zum Mitnehmen – Corona eben. Wenn man wieder am Barbarossaplatz draußen sitzen darf, wird die Pizza auch am Tisch serviert. Drinnen soll dann zudem eine Weinbar entstehen.

  • Pizza-Bäcker Tony und Kolpinghaus-Pächter Walter Milone
    Kolpinghaus in Hückeswagen : Kolpingwirt wird zum Pizzabäcker
  • Randa El Chantiry in ihrem neuen
    Neue Gastronomie in Düsseldorf-Oberkassel : Kochen wie bei Mama in Beirut
  • Der Fall wird vor dem Amtsgericht
    Fall vor Amtsgericht Düsseldorf : Mutter soll sich Corona-Hilfe erschwindelt haben
  • Eine einsame Spaziergängerin am Donnerstag am
    Erleichterungen für Genesene und Geimpfte : Corona-Lockerungen müssen praktikabel sein
  • Neues Angebot am Eingang zur Fußgängerzone : Mehr Corona-Testzentren in Grevenbroich
  • Endlich mal wieder auswärts essen: Isabell
    Brüggener Restaurant bietet Auto-Dinner : Wie wäre es denn mal mit Hummer im VW Bus

„Wir möchten auch jüngeres Publikum ansprechen, und ich denke, das ist der richtige Weg“, sagt Giuseppe Saitta. Seit dieser Woche bietet er ebenfalls asiatische und vegane Bowls in seinem Laden an. Alteingesessene Gäste dürfte das staunen lassen. Der Jugend schmeckt’s in jedem Fall.