1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Neue Markierungen am Rheinufer und in der Altstadt

Maskenpflicht Düsseldorf : Neue Markierungen am Rheinufer und in der Altstadt

OSD und Polizei werden am Wochenende erneut mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz sein und so frühzeitig wie möglich gegen Ansammlungen vorgehen. Rund 30 Piktogramme weisen ab sofort auf die Maskenpflicht in der Altstadt und am Rheinufer hin.

Die Stadt Düsseldorf hat sich auf mögliche Menschenansammlungen am Wochenende in der Innenstadt vorbereitet und weitere Maßnahmen ergriffen, damit die Regeln der Corona-Schutzverordnung eingehalten werden. Mit zusätzlichen Schildern und Piktogrammen weist die Stadt auf die Maskenpflicht im Bereich der Altstadt und am Rheinufer hin, wo an schönen Tagen besonders viele Menschen unterwegs sind.

Zudem wurden für Samstag zwei Demonstrationen angemeldet. Zunächst will eine Gruppe, angemeldet sind 250 Personen, ab 13 Uhr unter dem Motto „Es reicht“ durch die Stadt ziehen. Ab 17 Uhr demonstrieren bis zu 500 Menschen am Landtag unter dem Titel: „Wir für Weltfrieden und Tierschutz – wir fordern unsere Freiheit zurück“.

Kostenpflichtiger Inhalt Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) hatte am Donnerstag angekündigt, dass wieder Doppelstreifen aus Polizei und Mitarbeitern des Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) unterwegs sind und eine Hundertschaft angefordert wurde. Am Freitag bat Keller alle Düsseldorfer darum, die Maskenpflicht konsequent zu beachten, um der weiteren Ausbreitung von Corona-Infektionen entgegenzuwirken. „Mit Maske und Abstand – nur gemeinsam können wir es schaffen“, sagte der OB.

Zur Verdeutlichung der Maskenpflicht in der Altstadt, insbesondere am Rheinufer zwischen der Rheinkniebrücke und der Rheinterrasse, wurden am Freitag rund 30 Piktogramme einer Maske auf dem Boden angebracht. Teilweise wurden die Piktogramme mit Pfeilen ergänzt, die als Hinweis dienen, auf der rechten Seite zu gehen und Abstand zu halten. Ferner wurden aktuell die vorhandenen DIN-A3-Schilder, die auf die Maskenpflicht hinweisen, überprüft, ergänzt und gegebenenfalls ausgetauscht.

Zusätzlich wird voraussichtlich ab Samstag mit Schildern in der Größe DIN A0 am südlichen Ende des Gebietes der Maskenpflicht, am Burgplatz neben der Persiluhr sowie südlich der Oberkasseler Brücke hinter der Skateranlage auf die Maskenpflicht hingewiesen. Dafür werden drei Masten aufgestellt, die mit runden Betonfüßen gehalten werden. Als weitere Information werden ebenfalls voraussichtlich ab Samstag an den Zugängen zum Maskenpflichtgebiet Altstadt Banner aufgehängt, die auf die Maskenpflicht hinweisen. Die Kosten für die neuen Piktogramme und Schilder betragen nach Auskunft der Stadt etwa 12.000 Euro. Die Maskenpflicht gilt in den drei Gebieten Altstadt/Rheinufer, Innenstadt (Königsallee/Schadowstraße) und am Hauptbahnhof bis einschließlich Sonntag, 25. April. Im Altstadtbereich – auch entlang des Rheinufers von der Dreieckswiese bis zur Rheinterrasse – täglich von 10 bis 1 Uhr.