1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Neue Eisdiele von Nordmanns an der Tannenstraße eröffnet

Eisverkauf in Düsseldorf : Neue Eisdiele von Nordmanns eröffnet

Am ersten Tag bildeten sich lange Schlangen am neuen Standort für das Eis aus Düsseldorf. Zwei junge Unternehmer wagen den Schritt in die Selbstständigkeit.

Lange Schlangen haben sich gleich am ersten Tag vor der neuen Eisdiele in Derendorf gebildet. An der Tannenstraße 21 hat am Mittwoch eine Filiale von Nordmanns eröffnet.

Mittlerweile gibt es fünf Standorte für das Eis aus Düsseldorf. 2010 hatte Jörg Tatje die erste Eisdiele eröffnet, die er bis heute mit Heike Tatje an der Ecke Hermannstraße/Ackerstraße führt. Weitere Läden mit dem Eis von Nordmanns kamen hinzu, und zwar an der Luegallee in Oberkassel, an der Immermannnstraße in der Innenstadt sowie in Meerbusch.

Diese Filialen werden aber laut Tatje von Partnern in Eigenregie geführt. Nur das Eis müsse übernommen sowie bestimmte Qualitätskriterien bei anderen Produkten wie Getränken eingehalten werden. Auch in Zukunft werde nach Interessenten für das Franchise-Konzept gesucht.

Neuer Partner an der Tannenstraße sind Flemming Zitzmann (25) und Daniel Reis Menino (25). Den Plan zur Selbstständigkeit in der Gastronomie verfolgen sie nach eigenen Angaben schon lange. Nach dem Abitur entschieden sie sich so zu einer Ausbildung als Koch. Die schlossen sie gemeinsam im Luxushotel „Breidenbacher Hof“ an der Königsallee ab.

  • Düsseldorf-Derendorf : Kiosk mit Waffe überfallen - Polizei sucht Zeugen
  • Tat in Düsseldorf-Derendorf : Polizei fahndet nach Kiosk-Überfall mit Fotos
  • Am Freitag eröffnen Julia Engler und
    Eismacher in der dritten Generation : Neue Eisdiele öffnet in Tönisberg
  • Der kleine Platz an der Ecke
    Aufenthaltsqualität in Düsseldorf : Kleiner Platz in Derendorf soll neu gestaltet werden
  • Vor allem in den Osterferien wird
    Ferien am Airport : Neue Ansätze gegen Schlangen am Flughafen
  • Ein Flugzeug im Landeanflug auf den
    „Die Reiselust ist ungebrochen“ : Am Düsseldorfer Flughafen drohen an Ostern lange Schlangen

Menino arbeitete zudem nebenbei bei Nordmanns, so dass der Kontakt zu Inhaber Tatje zustande kam. Zuletzt haben beide im Unternehmen gearbeitet, um es besser kennenzulernen und sich für die Selbstständigkeit fit zu machen.

Die beiden schon seit der Kindheit befreundeten Geschäftsführer sind trotz Corona mit Optimismus mit ihrem Unternehmen gestartet, auch wenn es das Eis aufgrund der aktuellen Regeln zum Lockdown vorerst nur zum Mitnehmen gibt. Flemming Zitzmann sagt: „Für uns geht ein absoluter Traum in Erfüllung. Nach der Ausbildung als Koch habe ich schnell gemerkt, dass mir der Kontakt mit den Gästen sehr fehlt. Hier können wir ihre Begeisterung miterleben.“

Und Daniel Reis Menino ergänzt: „Mit unserer eigenen Eisdiele holen wir uns das besondere an der Gastronomie zurück, nämlich eine gewisse Freiheit im Beruf.“ Die habe ihm als Koch gefehlt.