Düsseldorf: Messerangriff in der Altstadt - Verdächtiger gefasst

Ein Mann schwer verletzt : Messerangriff in der Düsseldorfer Altstadt

Zwei junge Männer hatten zwei Frauen am Burgplatz belästigt. Ein Freund ging dazwischen und wurde mit einem Messer schwer verletzt.

Bei der Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern Samstagnacht in der Altstadt verletzte ein 21-Jähriger einen 22-Jährigen mit einem verbotenen Einhandmesser so schwer, dass dieser notärztlich behandelt werden musste. Lebensgefahr bestand nicht. Der Tatverdächtige konnte wenig später gefasst und in Gewahrsam genommen werden.

Den aktuellen Ermittlungen der Polizei zufolge wurden gegen 4 Uhr zwei Frauen von zwei jungen Männern, darunter auch der spätere Tatverdächtige, im Bereich des Burgplatzes angesprochen und belästigt. Ein 22-jähriger Bekannter der Frauen ging dazwischen und wurde im Verlauf des Streits von dem 21-Jährigen mit dem Messer verletzt. Anschließend flüchtete er vom Tatort, konnte jedoch im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung gestellt und festgenommen werden. Auch die mutmaßliche Tatwaffe wurde bei ihm gefunden. Das sogenannte Einhandmesser ist nach dem Waffengesetz verboten, es wurde beschlagnahmt. Der Geschädigte wurde von einem Notarzt versorgt und anschließend in eine Klinik gebracht.

Mehr von RP ONLINE