Auswirkungen des Klimawandels 61.000 neue Bäume für den Düsseldorfer Stadtwald

Düsseldorf · Auch im Düsseldorfer Stadtwald sind die Auswirkungen des Klimawandels spürbar. Das geht aus einem neuen Gutachten hevor. Dem will die Stadt entgegenwirken und bis 2026 mehr als 60.000 neue Bäume pflanzen.

 Unter anderem der Aaper Wald könnte in Zukunft ein höheres Dürrerisiko aufweisen. Neue Baumpflanzungen sollen entgegenwirken. 

Unter anderem der Aaper Wald könnte in Zukunft ein höheres Dürrerisiko aufweisen. Neue Baumpflanzungen sollen entgegenwirken. 

Foto: Uwe-Jens Ruhnau

Intensivere Hitzeperioden mit langer Trockenheit und häufigere Extremwetterereignisse wie Starkregen oder Sturm: Der Klimawandel setzt auch dem Wald in Düsseldorf zu. Besonders die prognostizierten längeren Dürrephasen in den Sommermonaten bereiten den Wäldern Probleme, zudem steigt die Waldbrandgefahr. Diesen Herausforderungen will die Stadt Düsseldorf mit der Pflanzung neuer Bäume im Stadtwald begegnen. Das geht aus einer Vorlage hervor, die der zuständige Ausschuss für öffentliche Einrichtungen in seiner Sitzung am 4. November beschließen soll.