1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Mehr als 38.000 Besucher beim Alltours-Open-Air-Kino​

Am Rhein in Düsseldorf : Mehr als 38.000 Besucher beim Alltours-Open-Air-Kino

Mehr als 38.000 Zuschauer haben sich in vier Wochen einen der zahlreichen Filme im Open-Air-Kino am Rhein in Düsseldorf angeschaut. Die Veranstalter sind zufrieden.

Vier Wochen lang war das Open-Air-Kino direkt am Rhein geöffnet. Am Sonntag lief mit „Thor: Love and Thunder“ die letzte Vorstellung für die Saison 2022. Insgesamt wurden 32 Filme im Rheinpark gezeigt – und die Veranstalter D.Live sind mit der Bilanz zufrieden. Über 38.000 Besucher kamen zu den „Filmnächten unter Sternen“.

Mit in die Karten gespielt hat dabei das sehr gute Wetter, das fast an jedem Abend einen Blick auf den Sonnenuntergang bot. Dabei kamen Kinofans laut Veranstalter voll auf ihre Kosten: Vom Blockbuster und Klassiker bis hin zum Animationsfilm und aktuellen Kinofilmen sei für viele Geschmäcker etwas geboten worden.

„Die Saison 2022 war ein voller Erfolg“, hält Gregor Eßer, General Manager des Kinos, fest. Er hebt dabei besonders den Besuch der Schauspielerin Salimata Kamate bei der Vorstellung von „Monsieur Claude“ hervor sowie den Kino Beach. Dort konnten Besucher im Vorfeld direkt am Robert-Lehr-Ufer auf einem Sandstrand bei Getränken und Snacks zum Wochenende bereits ab 16 Uhr nachmittags entspannen. Immer donnerstags gab es zudem eine After-Work-Party mit DJs.

  • Stellten das Programm vom AvantGarten Liedberg
    Open-Air-Konzerte in Liedberg : Konzertreise vor historischem Gemäuer
  • Bei warmen Temperaturen bis in die
    Lichterfest am Schloss Benrath in Düsseldorf : Klassikkonzert im Kerzenschein
  • Begibt sich am Abend an der
    Bierbörse von Bombenentschärfung in Opladener Bahnstadt nicht betroffen : Guildo kommt, singt und hat alle lieb
  • Düsseldorfer Veranstaltungen : Rekordjahr mit Konzerten und anderen Events
  • Anita Mysor und Ben Hantke treten
    Musik : Klassiker des Rock, Pop und Soul
  • CO2-Fußabdruck, Land- und Wasserverbrauch : Diese Lebensmittel haben besonders schlechte Umweltauswirkungen

Die 400 Quadratmeter große Leinwand, die Abends passend zum Filmstart hydraulisch aufgerichtet wurde, war Spielfläche unter anderem für „James Bond: Keine Zeit zu Sterben“, „Mamma Mia!“, „Elvis“ oder auch „Top Gun: Maverick“. 

Die Sneak-Preview zeigte die deutsche Komödie „Jagdsaison“. An zwei Joker-Abenden wurden besonders beliebte Filme gezeigt. Auch Kinder kamen auf ihre Kosten, etwa mit „Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss“.

Am Montag begannen die Abbauarbeiten sowohl für Kino als auch für den Strand.