Düsseldorf: Martin Schulz besucht Neubauprojekt in Heerdt

Düsseldorf: Martin Schulz besucht Neubauprojekt in Heerdt

Auf seiner Wahlkampftour hat Kanzlerkandidat Martin Schulz am Mittwochmorgen Halt in Düsseldorf gemacht. Er besuchte das Neubauprojekt Rheinkilometer 740 in Heerdt.

Der Vorsitzende der SPD und Bundeskanzlerkandidat Schulz wurde bei seinem Besuch in der Landeshauptstadt von NRW-Bauminister Michael Groschek, Oberbürgermeister Thomas Geisel, dem Bundestagsabgeordneten Andreas Rimkus und den erneut kandidierenden Landtags-Abgeordneten Markus Weske und Marion Warden (alle SPD) empfangen.

Schulz lobte Düsseldorf für eine engagierte Wohnbaupolitik und den vergleichsweise hohen Anteil an Sozialwohnungen. Er sagte: "Auch der Erwerb von Eigentum sollte gefördert werden." Nach dem Termin morgens um 10 Uhr fuhr der Spitzenkandidat weiter nach Mecklenburg.

(tb)