1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf-Ludenberg​: Pizzabote brutal ausgeraubt - Verdächtiger gefasst​

Düsseldorf-Ludenberg : Pizzabote mit Pistole und Hammer attackiert - Verdächtiger gefasst

Auf brutale Art und Weise haben unbekannte Täter einen Pizzaboten in Düsseldorf-Ludenberg angegriffen und ausgeraubt. Sie attackierten ihn mit einer Pistole und einem Hammer. Ein Tatverdächtiger konnte jetzt gefasst werden, die anderen sind noch auf der Flucht.

Ein Pizzabote ist in Düsseldorf-Ludenberg brutal überfallen und ausgeraubt worden. Er wollte am Dienstag um 0.15 Uhr auf einem Parkplatz an der Rennbahnstraße eine Bestellung ausliefern. Hier wurde er von mehreren Tätern bedroht, geschlagen und aus einer Schreckschusswaffe beschossen. Anschließend flüchteten die Täter mit dem Portemonnaie des Geschädigten in einem Pkw vom Tatort.

[Update] Durch Ermittlungen des Kriminalkommissariats 13 konnte am Donnerstag ein dringend tatverdächtiger 21-Jähriger aus Düsseldorf auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants an der Mercedesstraße in Düsseltal durch Spezialkräfte festgenommen werden. Die Ermittlungen bezüglich seiner beiden Mittäter dauern unvermindert an.

Laut Polizei wurde der 49-jährige Pizzabote aus Ratingen von dem Tätertrio mit der telefonischen Bestellung auf den Parkplatz gelockt. An der angegebenen Örtlichkeit attackierten die Täter den Pizzaboten sofort mit Schlägen gegen den Kopf, vermutlich mit einem Hammer. Dabei wurde auch mehrfach mit einer Schreckschusswaffe in Richtung des Geschädigten geschossen.

  • Ein 33-Jähriger aus Duisburg und zwei
    Bedburg-Hau : Diebe von 8,8 Tonnen Kupferkabel wurden gefasst
  • Ein Mann wurde auf einem Feldweg
    Tatverdächtiger in Untersuchungshaft : 48-Jähriger auf Feldweg in Swisttal angeschossen
  • Der illegale Parkplatz an der Theodorstraße.
    Flughafen in Düsseldorf : Stadt schreitet ein – illegaler Parkplatz an Theodorstraße wird geschlossen
  • In der Bar Isla de Cuba
    Angriff in Altstadt-Bar : 18-Jähriger nach Messerangriff in Düsseldorf festgenommen
  • Die Polizei sucht nach den Kupferdieben.
    Blaulichtticker im Erkelenzer Land : Disco-Diebe werden nach Flucht geschnappt
  • Zu wenig Material und Personal trifft
    Nachfrage in Düsseldorf steigt : Überhitzter Markt für Photovoltaik-Anlagen

Nachdem sie die Geldbörse des Ratingers entwendet hatte, flüchtete die Täter mit einem Auto vom Tatort. In dem Portemonnaie befand sich eine geringe dreistellige Eurosumme an Tageseinnahmen.

Im Rahmen der Fahndung konnten Einsatzteams auf dem Parkplatz des Wildparks in Tatortnähe das mutmaßliche Fluchtfahrzeug der Täter auffinden. In dem VW Polo wurden diverse Beweisgegenstände, unter anderem ein detaillierter Tatplan, sichergestellt.

Die Ermittlungen hinsichtlich des Räubertrios dauern an. Mögliche Zusammenhänge zu weiteren Raubsachverhalten werden derzeit geprüft.

(csr)