Düsseldorf: Kugelbrunnen zurück am Martin-Luther-Platz

Planung: Kugelbrunnen steht wieder am Martin-Luther-Platz

Der Brunnen wurde für die Bauarbeiten beim Projekt Kö-Bogen entfernt und zwischenzeitlich saniert. Jetzt sprudelt er wieder auf dem Platz an der Johanneskirche.

Der Kugelbrunnen von Bildhauer Friedrich Werthmann ist zurück auf dem Martin-Luther-Platz. Er wurde nach einem Probelauf an seinem Standort zwischen Johanneskirche und Pavillon sofort in Betrieb genommen, wie die Stadt mitteilt. Der Neubau des Betonunterteils sei „in enger Abstimmung und im Sinne des Künstlers“ erfolgt, so Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke.

Der Kugelbrunnen war im Mai 2016 von seinem Standplatz südöstlich der Kirche entfernt worden, weil für das Projekt Kö-Bogen die Oberfläche neu gestaltet wurde. Er besteht aus einer kreisrunden Anlage aus Waschbeton mit 6,65 Meter Durchmesser, im Querschnitt ist er parabelförmig mit innenliegender Wasserschale. Die Kugel, etwa 2,20 Meter im Durchmesser, besteht aus Edelstahl. Sie war umfangreich saniert und der Brunnen mit einer komplett neuen Technik ausgestattet worden. Die Gesamtkosten lagen bei rund 47.000 Euro.

Mehr von RP ONLINE