Düsseldorf: Kölner Straße auch Mittwoch gesperrt nach Wasserrohrbruch

Baustellen in Düsseldorf: Kölner Straße bleibt auch Mittwochmorgen gesperrt

Pendler in Düsseldorf müssen auch am Mittwoch umplanen. Die seit Freitag gesperrte Kölner Straße bleibt den Morgen über dicht. Gebaut wird auch am neuen Zurheide-Markt.

Auch am Mittwochmorgen wird die Kölner Straße im Berufsverkehr gesperrt sein. Ursache ist ein Wasserrohrbruch, der sich vergangenen Woche ereignete. Seit Karfreitag schon ist die Kölner Straße in Oberbilk gesperrt. Arbeiter hatten sie im Einmündungsbereich aufgerissen. Erst im Laufe des Mittwochs soll die für Pendler wichtige Straße wieder freigegeben werden, sagte ein Sprecherin der Stadtwerke.

Auch an der Berliner Allee wird gearbeitet. Dort war vor einem neuen großen Edeka-Supermarkt der Firma Zurheide der Bürgersteig auf 30 Metern wegen eines Wasserrohrbruchs abgesackt. Bis Donnerstag sollen die Reparaturarbeiten unter Grund abgeschlossen sein. Anschließend müssen die Bodenplatten neu verlegt werden.

  • Nach Wasserrohrbruch in Düsseldorf : Kölner Straße gesperrt - Staugefahr für Pendler aus dem Süden
  • Folge der Druckschwankungen : Erneut Straße in Düsseldorf wegen Wasserrohrbruch gesperrt

In der vergangenen Woche hatte es in Düsseldorf etwa 20 Wasserrohrbrüche gegeben. Am Mittwoch war im Grundwasser-Aufbereitungswerk in Dormagen der Strom ausgefallen, weswegen das Düsseldorfer Wasserwerk in Holthausen unterversorgt war. Andere Wasserwerke mussten das kompensieren. Die Druckunterschiede ließen dann die Rohre bersten. Der Schaden an der Kölner Straße vom Freitag ist der letzte bisher bekannte.

(hpaw)