1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki firmt in Gerresheim

St. Margareta-Basilika in Gerresheim : Großes Interesse an Firmung in Düsseldorf durch Kardinal Woelki

Mit Roten Karten hatten Mitglieder der Kirchengemeinde in Düsseldorf-Gerresheim gegen Kardinal Rainer Maria Woelki demonstriert. Der ließ sich davon nicht abschrecken und kam zur Firmung. Zum Schutz der Jugendlichen verzichteten die Reformkräfte auf Proteste.

So viel Aufmerksamkeit dürfte eine Firmung nur selten erfahren haben. Für das bundesweite Interesse an der Spendung des Sakraments durch den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki am Mittwochabend in der St. Margareta-Basilika gab es gleich mehrere Gründe.

Woelki steht wegen seines Umgangs mit der Aufarbeitung der Missbrauchsfälle unter wachsendem Druck. Kostenpflichtiger Inhalt Die vom Papst angeordnete Visitation gilt als außergewöhnliches Signal. Genauso wie das Rücktrittsgesuch des Münchener Kardinals Reinhard Marx, Kostenpflichtiger Inhalt das Beobachter auch als Fingerzeig in Richtung Köln deuten. Hinzu kommt der Protest aus der Mitte der Gerresheimer Gemeinde. Knapp zwei Wochen ist es her, Kostenpflichtiger Inhalt da hatten Reformkräfte dem Hirten aus Köln rote Karten entgegengestreckt.

Doch solche Aktionen gab es am Mittwoch nicht – aus Rücksicht auf die Firmlinge. Und auch der Kardinal mied konsequent die Öffentlichkeit. Er ließ sich vor einen Seiteneingang des Basilika-Komplexes fahren, schritt in Windeseile durch ein Tor und entschwand. Kein Blick, kein Statement, kein Einzug durch das Hauptportal. „Es geht nur um die Firmlinge, sie stehen im Mittelpunkt – niemand sonst“, sagte Bistumssprecher Oliver Schillings.

Groß war das Interesse, Kostenpflichtiger Inhalt weil 140 Katholiken den Erzbischof aufgefordert hatten, auf die Spendung des Firmsakraments zum jetzigen Zeitpunkt zu verzichten. Man habe Sorge, der Termin könne instrumentalisiert werden, um Nähe zur Basis zu demonstrieren. Konsens ist das in St. Margareta nicht. Die Rote-Karten-Aktion fanden nicht alle aus der Gemeinde in Ordnung. 

  • Klaus Koltermann ist von der großen
    Gläubige schließen sich Pfarrer in Dormagen an : Große Resonanz auf Protestzug zum Dom
  • Kardinal Rainer Maria Woelki, Erzbischof von
    Kölner Erzbischof in der Kritik : Woelki will trotz Protesten Firmung in Düsseldorfer Gemeinde spenden
  • Neun Frauen protestierten gegen das Verhalten
    Rufe nach Rücktritt werden immer lauter : Rote Karte für Kardinal Woelki in Dormagen
  • Marie-Agnes Strack-Zimmermann
    Missbrauchsaufarbeitung im Erzbistum Köln : Strack-Zimmermann will Papst-Prüfer auch in Düsseldorf empfangen
  • Nach Rücktrittsangebot von Marx : Kölner Erzbischof Woelki will weitermachen
  • Thomas Schüller, Theologe und Kirchenrechtler, in
    Brief an Papst Franziskus : Rücktrittsangebot von Marx ist laut Kirchenexpertem Angriff auf Woelki

Auch das Gros der Firmlinge hatte sich nach Gesprächen offen für eine Begegnung mit dem Kardinal gezeigt. „Ich bin froh, dass jemand kommt und mich firmt“, sagte Anna Stockhausen (22), die kurz vor Woelkis Ankunft mit Familie und Firmpatin in die für die Öffentlichkeit geschlossene Basilika ging.