1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Kinderkrebsklinik hat Zertifizierung als Kinder-onkologisches Zentrum

Name und Nachicht : Hans-Jürgen Laws behandelt krebskranke Kinder

Auf dieses Gütesiegel ist das Team der Kinderkrebsklinik stolz: Erstmals ist die zum Universitätsklinikum gehörende Klinik im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft als Kinderonkologisches Zentrum zertifiziert worden.

Das neue Prüfverfahren in Zusammenarbeit mit dem Institut OnkoZert hat Oberarzt Hans-Jürgen Laws geleitet. Dabei an seiner Seite: die Fachpflegekräfte Claudia Friedland und Katja Künzel, so dass die Behandlungs- und Betreuungskette in Pflege und Ambulanz sowie die Kooperation mit anderen Kliniken komplett dokumentiert werden konnte. Wichtig dabei: die Erfassung der Standards, denn jeder der Patienten soll in einer definierten Situation gleich behandelt werden. Jährlich werden 100 krebskranke Kinder und Jugendliche neu in die meist jahrelange Behandlung aufgenommen, 10.000 sind es pro Jahr in der Ambulanz. Als Hans-Jürgen Laws (57) vor 25 Jahren als Arzt in der Kinderonkologie anfing, wurden 65 bis 70 Prozent der jungen Patienten geheilt. „Heute sind es zehn Prozent mehr“, sagt der Mediziner. Ein wichtiges Thema ist heute die bessere Verträglichkeit der Therapien. Für Ärzte und Pflegekräfte ist die Arbeit eine besondere Aufgabe. Auch mal nachts wieder in die Klinik, weil ein Patient während eine Studie noch einmal betreut werden muss? Das hat Laws nicht nur einmal erlebt. Sommerliche Segelfreizeiten mit den Patienten hat er 24 Jahre lang begleitet und jetzt in jüngere Hände gelegt. Ist Kinderonkologe sein Traumberuf? Laws neigt nicht zur Übertreibung. „Ich mache meinen Beruf gerne“, sagt er. Man müsse wissen, ob man dafür geeignet ist. Schön seien gemeinsame Erfolge. Etwa, wenn eine Familie nach zehn Jahren mit der Frage komme, ob ein Piercing möglich sei, und er wisse: Es ist alles gut.