Düsseldorf: Keine Einschränkungen für Patienten im Marienhospital nach Brand

Nach Brand in Düsseldorfer Klinik : Keine Einschränkungen für Patienten im Marienhospital

In der Nacht zu Dienstag hat es im Marienhospital in Düsseldorf gebrannt. Einschränkungen für Patienten der Klinik gibt es dadurch keine.

Viele Patienten fragen sich nach dem verheerenden Feuer in dem Krankenhaus in Pempelfort, ob es in der Folge zu Problemen bei geplanten Operationen oder Behandlungen in den verschiedenen Einrichtungen des Hauses gibt.

Peter Schmitz, Sprecher des Krankenhausträgers VKKD, versichert: „Alles läuft normal weiter, es kommt zu keinerlei Einschränkungen.“ Natürlich würden wegen der Brandfolgen einige Zimmer nicht genutzt werden können. „Aber das ist bei einem Gebäude aus den 70er-Jahren normal, da muss immer mal irgendwo etwas repariert oder saniert werden“, sagte Schmitz auf Anfrage unserer Redaktion.

Zudem habe es in einem der Bettenhäuser gebrannt. Diese seien jedoch nicht spezifisch einer Abteilung zugeordnet. Man könne die Patienten auch auf anderen Etagen unterbringen.

(csr)
Mehr von RP ONLINE