Öffnungszeiten in Düsseldorf Warum immer mehr Geschäfte montags geschlossen bleiben

Düsseldorf · Modeboutiquen, Möbelhändler, Fachgeschäfte: Wer im Einzelhandel einkaufen will, steht zu Beginn der Woche zunehmend vor geschlossenen Türen. An zwei Straßen in Düsseldorf ist das besonders spürbar.

 Zettel im Schaufenster von TeeGschwender an der Nordstraße: momentan montags zu.

Zettel im Schaufenster von TeeGschwender an der Nordstraße: momentan montags zu.

Foto: Maximilian Nowroth

Die Öffnungszeiten im stationären Handel verkürzen sich in einigen Geschäften von sechs auf fünf Tage pro Woche. Recherchen unserer Redaktion zeigen, dass vor allem inhabergeführte Läden und Fachhändler seit kurzer Zeit neben dem Sonntag auch montags geschlossen bleiben. Mindestens 20 Geschäfte im Stadtgebiet haben ihre Öffnungszeiten angepasst – viele davon befinden sich an der Hohe Straße in der Carlstadt und rund um die Berliner Allee in Stadtmitte.