1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf Hochhauskonzept geht in die finale Abstimmung

Stadtplanung in Düsseldorf : Neues Hochhauskonzept geht in die finale Abstimmung

Wo sollen in Düsseldorf neue Hochhäuser entstehen? Dafür ist ein Rahmenplan erarbeitet worden, der im Februar verabschiedet werden soll.

Seit zwei Jahren wird von Verwaltung, Hochhausbeirat und Planungspolitikern am Hochhaus-Rahmenplan (HRP) gegearbeitet, nun geht das Papier nach der Öffentlichkeitsbeteiligung im Sommer final durch Planungsausschuss und Bezirksvertretungen. Der Rat soll Anfang Februar entscheiden. Der Prozess selbst war bereits erkenntnisreich, denn er hat klar gemacht, was die Stadt kennzeichnet und wie vorgeprägt bestimmte Räume sind, auch die  unterschiedlichen Hochhaus-Standorte.

Einiges wurde nun geschärft, in der Vorlage der Verwaltung ist vom  „Düsseldorfspezifischen“ die Rede, das bei jedem neuem Hochhaus gewürdigt werden soll. Die Türme sollen auch einen „social Return“ geben, also einen öffentlichen Nutzen bringen. Düsseldorfs Stadtsilhouette wird, so die Verwaltung,  im Bestand durch qualitätsvolle Hochhaus-Solisten bereichert. Eine aufgelockerte Stellung soll bewahrt werden, die Bildung neuer dichter Hochhaus-Cluster wie in Frankfurt wird abgelehnt. Es gibt im HRP Schutzzonen (am Rhein, in Denkmalbereichen des Linksrheinischen, Altstadt und Kö), es sind jedoch in sieben Räumen, wo es bereits Hochhäuser gibt, sowie an bestimmten Achsen neue Türme möglich.

  • Der Vodafone-Campus im Linksrheinischen soll einen
    Stadtplanung in Düsseldorf : Das sind die Regeln für zwei neue Hochhäuser
  • Hochhäuser können die Lebensqualität in der
    Nach zwei Jahren Arbeit : Das ist Düsseldorfs Generalplan für neue Hochhäuser
  • Fotos : Düsseldorfs höchste Hochhäuser
  • Großprojekt in Düsseldorf : Dem Ando-Campus fehlt noch ein Grundstück
  • Ein Insasse steht vor einem vergitterten
    Flüchtlinge : Düsseldorf sucht nach Grundstück für Abschiebegefängnis am Flughafen
  • Viele Migranten beantragen in Düsseldorf eine
    Integration in der Landeshauptstadt : Warum in Düsseldorf mehr Migranten eingebürgert werden

Düsseldorf hat Ensembles von Hochhäusern, die eine kompositorische Einheit bilden (Beispiel Medienhafen) und langsam gewachsene Cluster (Beispiel Kennedydamm und Seestern).  Linienräume orientieren sich entlang von Hauptstraßen, hier kann es ebenso neue  Entwicklungen geben wie an bestimmen Einzelpunkten, etwa wo der ÖPNV besonders gut ist.