Hitze in Düsseldorf Landwirte kämpfen um ihre Ernte

Düsseldorf · Auch den Düsseldorfer Landwirten macht die anhaltende Trockenheit zu schaffen – vor allem Gemüse und Salat sind von der Hitze betroffen. In Hamm sind bereits Brunnen trocken gefallen, das erschwert die Bewässerung der Felder. Auch Parks und Grünanlagen in der Stadt sind betroffen.

 Landwirt Michael Brücker zeigt, wie sehr die Zuckerrüben auf seinem Feld in Kalkum unter dem Wassermangel leiden.

Landwirt Michael Brücker zeigt, wie sehr die Zuckerrüben auf seinem Feld in Kalkum unter dem Wassermangel leiden.

Foto: Anne Orthen (orth)/Anne Orthen (ort)

Es bleibt sehr heiß und auch in den nächsten Tagen ist kein Regen zu erwarten. Grünflächen sind inzwischen verdorrt, wo nicht gegossen wurde, sind Pflanzen vertrocknet. Besonders abhängig von den Wettereinflüssen sind die Landwirte. Bei ihnen ist die Stimmung durchwachsen und hängt stark davon ab, welche Pflanzen sie anbauen, wie widerstandsfähig diese gegenüber Trockenheit und Hitze sind. So hat beispielsweise die Wintergerste, die im Juni und Juli geerntet wurde, dem Trockenheits- und Hitzestress im Laufe der Vegetation getrotzt, wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband mitteilt.