Düsseldorf: Helge Achenbach unter Bewachung in Klinik

Düsseldorf : Kunstberater Achenbach unter Bewachung in Klinik

Wegen Herzbeschwerden liegt Helge Achenbach, seit Juni unter Betrugsverdacht in U-Haft, zurzeit in einem Krankenhaus. Sein Zustand soll aber nicht kritisch sein, nach Informationen unserer Redaktion unterzieht er sich nur einem vorsorglichen Routinecheck. Die Haft wird dadurch nicht unterbrochen.

Unterdessen hat am Mittwoch das Düsseldorfer Amtsgericht das Insolvenzverfahren über drei Firmen seiner Unternehmensgruppe eröffnet. Achenbach ist Mehrheitseigentümer der Gesellschaften State of the Art AG, Achenbach Kunstberatung GmbH und Monkey's Gastronomie GmbH & Co.KG. Zum Insolvenzverwalter wurde erwartungsgemäß der bislang vorläufig mit diesen Aufgaben betraute Ratinger Anwalt Marc d'Avoine bestellt.

D'Avoine teilte gestern mit, dass für jede der drei Gesellschaften am 19. November die jeweils erste Gläubigerversammlung stattfinden wird. In diesen nicht öffentlichen Veranstaltungen wird der Insolvenzverwalter die Gläubiger über die Sach- und Rechtslage, die wirtschaftlichen Verhältnisse und bisherige Maßnahmen informieren.

Die Kunstgegenstände aus dem Besitz der Achenbach Kunstberatung seien mittlerweile gelistet und auf Vollständigkeit geprüft worden. Die Werte wurden durch interne und externe Sachverständige geschätzt. "Der Insolvenzverwalter bereitet die Verwertung zu angemessenen Bedingungen vor, und zwar in Abstimmung mit den Gläubigern und dem Gericht", so D'Avoine. Die Prüfung diverser Ansprüche und weiterer Vermögensgegenstände sei nicht abgeschlossen und werde noch einige Wochen dauern.

Die drei Monkey's-Restaurants "East", "South" und "Room" bleiben geschlossen, da bisher kein geeigneter Betreiber gefunden werden konnte, so der Rechtsanwalt. Dem Vernehmen nach gibt es zwei auswärtige Interessenten für die Restaurants: Einer will im "West" Burger braten und verkaufen, der andere im "South" Suppen servieren. Das "East" wird nach diesen Informationen nicht wieder eröffnet werden. Der Fernsehkoch Tim Mälzer soll an den Monkey's-Restaurants interessiert gewesen sein, aber wieder einen Rückzieher gemacht haben, hieß es aus dem Umfeld.

Wie berichtet haben auch die Firmen Monkey's Gastronomie Verwaltungs GmbH, Robinson & Freitag GmbH, Beach Boat GmbH sowie State of the Art International Art Advisory GmbH Insolvenzanträge gestellt. Diese Firmen der Achenbach-Gruppe waren zuletzt nicht mehr aktiv tätig. Als Gutachter soll D'Avoine auch in diesen Fällen die Sach- und Rechtslage prüfen. Mit einer Entscheidung über diese Anträge ist erst Anfang 2015 zu rechnen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kunstberater und Ex-Fortuna-Präsident: Das ist Helge Achenbach

(RP)