Düsseldorf: Gesundheitsdezernent hält an Cannabis-Pilotprojekt fest

Düsseldorfer Modellprojekt : Venlo zeigt Interesse an Cannabis-Projekt

Politisch ist es umstritten, doch die Ampel-Kooperation im Düsseldorfer Rat und Gesundheitsdezernent Andreas Meyer-Falcke halten eine lizensierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene im Rahmen eines Pilotprojekts für wünschenswert.

Düsseldorf hält an einem möglichen Pilot-Projekt zur lizenzierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene fest. „Wir sehen weiterhin den Bedarf einer Meinungsbildung auf kommunaler Ebene“, sagte Gesundheitsdezernent Andreas Meyer-Falcke im Gesundheitsausschuss des Rates. Die Verwaltung habe deshalb einen interkommunalen Austausch angestoßen. Positive Rückmeldungen gebe es aus den Niederlanden. Die Gemeinde Venlo habe Interesse an einem Gedankenaustausch und würde sich „gegebenenfalls an einem gemeinsamen Cannabis-Projekt beteiligen“. Zudem werde mit dem Leiter des Deutschen Instituts für Sucht- und Präventionsforschung der Katholischen Hochschule in Köln eine Untersuchung abgestimmt.

Hier finden Sie alle Infos rund um das Thema Cannabis.

Ein Düsseldorfer Pilotprojekt, das auch Modelle zum Schutz der Jugend beinhaltet, soll die Frage beantworten, „ob durch die Regulierung des Cannabismarktes ein risikoärmerer Konsum erreicht werden kann“. Das Projekt ist politisch umstritten. Die CDU ist dagegen.

Mehr von RP ONLINE