Düsseldorf Gerresheim Brand an der Fröbelstraße

Doppelhaushälfte in Düsseldorf Gerresheim : Zwei Feuerwehrleute nach Kellerbrand verletzt

Bei einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in Gerresheim löscht die Feuerwehr die Flammen mit Löschschaum, dabei verletzten sich zwei Einsatzkräfte leicht.

GERRESHEIM Leicht verletzt wurden zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr, die am Freitag Nachmittag einen Kellerbrand an der Fröbelstraße in Gerresheim löschten. Dort hatte es im Keller einer Doppelhaushälfte gebrannt. Durch die starke Hitzeentwicklung mussten sich die Einsatzkräfte zunächst aus dem Keller zurückziehen und erlitten aufgrund der starken Wärmebelastung leichte Kreislaufprobleme. Sie wurden vom Notarzt behandelt, mussten aber nicht ins Krankenhaus. Das gegen 14.55 Uhr ausgebrochene Feuer konnte mit Schaum gelöscht werden.

Gleichzeitig verhinderten weitere Einsatzkräfte ein Übergreifen des Brandes auf weitere Teile des Gebäudes und Nachbargebäude. Durch die starke Rauchentwicklung drang auch Brandrauch in das Nachbargebäude ein. das von mit Hochleistungslüftern belüftet werden musste. Eine Mitarbeiterin des städtischen Umweltamtes begleitete die Maßnahmen vor Ort.

Nach zwei Stunden konnten die eingesetzten Kräfte melden, dass das Feuer aus ist. Während des Einsatzes wurden zwei Bewohner von einem Notarzt vor Ort untersucht. Beide waren unverletzt und konnten an der Einsatzstelle verbleiben.Durch den Brand wurden Teile der Kellerdecke in Mitleidenschaft gezogen. Für eine Einschätzung der Tragfähigkeit begutachtete ein Statiker des Bauaufsichtsamtes das Wohngebäude. Der Statiker konnte Entwarnung geben. Für das Gebäude besteht keine Einsturzgefahr. Die Kriminalpolizei hat zur Ermittlung der Brandursache ihre Arbeit aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens kann zurzeit noch nicht ermittelt werden.

(wie)
Mehr von RP ONLINE