1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Fünf Verletzte nach Austritt einer giftigen Substanz

Verladeunfall auf Industriegelände in Düsseldorf : Fünf Verletzte nach Austritt einer giftigen Substanz

Auf dem Gelände von Cretschmar Cargo ist am frühen Dienstagmorgen beim Abladen eines LKWs eine giftige Substanz ausgetreten. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht.

(june) Von 7.45 bis etwa 12 Uhr waren 73 Kräfte der Feuerwehr in Vollschutzanzügen auf dem Betriebsgelände von Cretschmar Cargo an der Paul-Thomas-Straße in Reisholz im Einsatz. Grund für den Gefahrguteinsatz war laut Feuerwehr das Austreten einer giftigen Substanz aus einem LKW während des Abladens. Genauer handelt es sich um das Granulat Nickel(II)-carbonat.

Diese Verbindung wird unter anderem als Katalysator bei der Fetthärtung, bei keramischen Farben und Glasuren genutzt und ist wie viele Nickelverbindungen als krebserregend eingestuft. Es kann zu Atemwegsreizungen kommen. Fünf Menschen mussten in diesem Zusammenhang in Krankenhäuser gebracht werden. Zu deren gesundheitlichem Zustand konnte der Sprecher der Feuerwehr keine weiteren Angaben machen.

Die Werksfeuerwehr Henkel ist zur weiteren Unterstützung angefordert worden. Mit einem Chemikaliensauger sei das Granulat aufgesaugt und in Behältern sicher verstaut worden. Inzwischen ist das Gelände wieder freigegeben.

Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand laut Feuerwehr nicht, da der Unfall auf dem Betriebsgelände passierte. Die Polizei habe vor der Einfahrt sperren müssen, da es sich um eine Nebenstraße handelt, sei es aber nur zu geringfügigen Behinderungen gekommen.

(june)