Düsseldorf früher und heute: 360-Grad-Bilder vom Dreischeibenhaus

360-Grad-Fotos: So stark hat sich Düsseldorf seit 2008 verändert (2): Dreischeibenhaus

Gibt man bei Google Street View "Düsseldorf" ein, sieht man eine Stadt, die es nicht mehr gibt. Wir zeigen bekannte Plätze damals und heute. Teil 2: das Dreischeibenhaus.

Manche behaupten, die Düsseldorfer würden sich ohne Baustellen gar nicht mehr zu Hause fühlen. Schon 2008 wirkten die Bagger an der Schadowstraße - und noch immer wird dort tonnenweise das Erdreich bewegt. Die Hochstraße Tausendfüßler ist inzwischen verschwunden, der Kö-Bogen fertiggestellt. Nun läuft der Umbau des Gründgens-Platzes, auf dem ein weiteres Kaufhaus ("Kö-Bogen II”) entsteht. Bald wird die Gegend schon wieder ganz anders aussehen.

Alt: So sah es 2008 vor dem Dreischeibenhaus aus

Neu: Der umgestaltete Platz im Jahr 2017

  • 360-Grad-Fotos : So stark hat sich Düsseldorf seit 2008 verändert
  • 360-Grad-Fotos : So stark hat sich Düsseldorf seit 2008 verändert (1): Corneliusplatz

Um sich in den 360-Grad-Fotos umzusehen, klicken Sie auf dem PC mit der Maus entweder auf den kleinen Kompass unten rechts im Bild oder mit dem Mauszeiger auf einen bestimmten Punkt, gedrückt halten und in die entsprechende Richtung ziehen. Auf dem Smartphone wischen Sie einfach mit dem Finger in die entsprechende Richtung.

Hier geht es weiter zur Immermannstraße.

Zurück zum Corneliusplatz.