Düsseldorf: Frittenwerk bekommt Foodtruck

Gastro-Unternehmen aus Düsseldorf: Frittenwerk schickt Foodtruck auf Reisen

Das Frittenwerk hat jetzt einen Foodtruck. Mit dem will das wachsende Düsseldorfer Gastronomie-Unternehmen sein kanadisch inspiriertes Essen mobil in andere Städte bringen.

Partner des Frittenwerks für das neue Projekt ist der Gastronom Uwe Feller, der seit rund 30 Jahren sein eigenes Catering-Unternehmen mit Stammsitz in Leverkusen betreibt. In den vergangenen drei Jahren gewann sein Team mit dem "Bacon Bomb Burger" zahlreiche Wettbewerbe.

Für den Truck hat Feller ein 40 Jahre altes ehemaligen UPS-Fahrzeug restauriert und umgestaltet. Auf der Vorderseite prangt nun ein Ahornblatt. Das hat einen guten Grund: Die Spezialität des Frittenwerks ist das kanadische Nationalgericht Poutine. Dafür werden Pommes mit verschiedenen Toppings und Saucen garniert, der Klassiker ist dabei Bratensoße, die hier auch vegetarisch zu haben ist.

  • Kommen Und Gehen : Frittenwerk gibt es jetzt auch an der Schadowstraße
  • Düsseldorf : Frittenwerk hat jetzt schon sechs Filialen

Die erste Filiale befand sich am Bilker Bahnhof, seither kamen eine weitere in Düsseldorf (Schadowstraße) sowie Standorte in Köln, Aachen, Essen und Frankfurt dazu. Der Foodtruck soll im Mai nach Düsseldorf kommen.

(RP)