1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Freibadsaison endet - zwei Hallenbäder öffnen wieder

Mit zwei Ausnahmen : Freibadsaison in Düsseldorf endet am Wochenende

In Düsseldorf endet am Sonntag die Freibadsaison – mit zwei Ausnahmen. Dafür öffnen ab kommender Woche zwei Hallenbäder nach langer Schließung wieder.

Die Bädergesellschaft Düsseldorf beendet am Wochenende die Freibadsaison. Das Freibad Rheinbad und das Strandbad Lörick haben am Sonntag letztmalig für dieses Jahr geöffnet. In den Freibädern muss kein 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) erbracht werden, auch eine Vorabbuchung von Online-Tickets ist nicht mehr notwendig. 2500 Badegäste sind der derzeitigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW zufolge erlaubt. Wer Wartezeiten an den Kassen vermeiden will, kann aber weiterhin vorab Karten kaufen.

Die Freibäder hatten seit Ende Mai geöffnet. Insgesamt kamen bis zum 31. August laut Bädergesellschaft rund 149.000 Gäste – trotz des oft wechselhaften Wetters im Juli und August. Zum Vergleich: 2019 waren es mehr als 184.000 Gäste gewesen.

Am kommenden Dienstag, 7. September, öffnen dafür mit der Münster-Therme und dem Gartenhallenbad Unterrath zwei Hallenbäder, die auch coronabedingt lange geschlossen waren. Die Besucherzahlen sind weiterhin begrenzt, eine Vorabbuchung des Tickets wird empfohlen. Zudem gelten in allen Hallenbädern weiter die Hygiene- und Abstandsregeln, ein Impf-, Genesenen- oder Negativtestnachweis muss vorgelegt werden. Letzterer darf maximal 48 Stunden zurückliegen.

  • Kleve Sternbuschbad Rundgang durch das neue
    Sternbuschbad bleibt noch offen : Badesaison in Kleve bekommt eine zweite Chance
  • Symbolbild
    Samstag ist letzter Öffnungstag : Freibad „De Bütt“ verabschiedet sich in die Winterpause
  • Bettina Schilling (v.l.), Sonja Böhm, Ulrike
    Angebot der Nachbarschaftsberatung : Alpens Demenzcafé öffnet wieder
  • Eine Intensivpflegerin versorgt auf der Intensivstation
    Pandemie : Mehr als 450 Corona-Infizierte in Düsseldorf gestorben
  • Daniel Beine, Trainer von Viktoria Goch,
    Fußball-Highlights am Wochenende : Diese Fußball-Spiele sollten Sie am Wochenende im Blick haben
  • Erdmännchen-Nachwuchs im Kalisto-Tierpark
    Tierpark Kalisto in Kamp-Lintfort : Nachwuchs bei den Erdmännchen

Die Münster-Therme ist montags von 11 bis 14 Uhr für das Seniorenschwimmen geöffnet, dienstags bis donnerstags von 6.30 bis 14 Uhr und von 16 bis 21 Uhr mit insgesamt drei Einlassfenstern sowie freitags von 6.30 bis 21 Uhr mit vier Einlassfenstern. Am Wochenende gibt es von 9 bis 17 Uhr drei Einlassfenstern. Zudem ist das Bad in Pempelfort jeden ersten, zweiten und vierten Samstag im Monat von 17.30 bis 19 Uhr für das Schwimmen für Frauen reserviert, am dritten Samstag im Monat für Männer.

Das Gartenhallenbad Unterrath öffnet dienstags bis freitags mit vier Einlassfenstern von 7 bis 20 Uhr, samstags und sonntags gibt es zwischen 10 und 18 Uhr zwei Einlassfenster. Die Online-Tickets für beide Bäder sind ab dem 3. September im Online-Shop der Bädergesellschaft buchbar.

Ein bisschen Badespaß im Freien ist aber auch nach dem Wochenende noch möglich: Bis zum 12. September bleibt das Freibad des Allwetterbads Flingern geöffnet. In der kommenden Woche soll es noch einmal warm werden in Düsseldorf.

Das möchten auch die Betreiber der Bäder am Unterbacher See nutzen: Das Strandbad Süd mit FKK-Bereich bleibt bis auf Weiteres täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Auch hier können vorab Online-Tickets gekauft werden. Das Strandbad Nord hingegen schließt am Sonntag. Die Wassersportsaison mit Tret- und Segelbooten läuft einer Mitteilung zufolge noch bis zum 24. Oktober, die Campingplätze bleiben bis zum 31. Oktober geöffnet.

Zudem teilte die Bädergesellschaft mit, dass am Montag, 6. September, wegen einer Betriebsversammlung alle Bäder vormittags geschlossen sind. Ab 12 Uhr sollen dann alle Bäder wieder zur Verfügung stehen. Auch Online-Tickets können für diesen Tag erst ab 12 Uhr gebucht werden.

(kess)