Düsseldorf Festival mit Zirkus und einem Guru

Unterhaltung : Düsseldorf Festival mit Zirkus und einem Guru

Zum Start des 29. Düsseldorf Festivals strömten am Mittwochabend gut 400 Premierengäste ins Theaterzelt auf dem Burgplatz.

Unter den Gästen waren Kulturschaffende wie Opernchef Christoph Meyer, Stadtmuseums-Chefin Susanne Anna und Künstler Stephan Kaluza. Mächtig gespannt auf den Abend war „Papa Karneval“ Engelbert Oxenfort. „Sie wissen ja, dass ich das Festival gegründet habe, und meine Frau Hildegard war fünf Jahre lang Schatzmeisterin.“

Heute führt seine Tochter Christiane Oxenfort das Festival, und die hatte – mit Andreas Dahmen (ebenfalls Intendant des Festivals) – zunächst mit den Begrüßungen gut zu tun. Hoppeditz Tom Bauer, der als Caterer jetzt schon im zweiten Jahr das Festival begleitet, plauderte mit den Gästen. Hoteldirektor Johannes Adams („The New Yorker“) kam aus Köln in die Landeshauptstadt.

Kö-Internist Dietrich Baumgart stellte sich auf eine spannende Premiere ein, Gudrun Hock (Beiratschefin des Festivals) und Robert Lamers (Vorsitzender des Kuratoriums) waren ebenfalls dabei.

Engelbert und Hildegard Oxenfort, Eltern der Düsseldorf-Festival-Intendantin Christiane Oxenfort. Foto: Brigitte Pavetic
Unternehmer Volker und Antje Doppstadt, Yvonne Hübner, Hoppeditz und Caterer Tom Bauer (v.l.). Foto: Brigitte Pavetic
Ex-Venetia Sabine Ilbertz mit ihrer Mutter Brigitte. Foto: Brigitte Pavetic

Bis 30. September heißt es beim Düsseldorf Festival! wieder: Musik, Tanz, Theater und Neuer Zirkus. Unter den Glanzlichtern des Programms findet sich auch eine NRW-Premiere. Ebenfalls am Premierenabend dabei war Guru Dudu, eine Art spiritueller Spaßvogel aus Melbourne.

Mehr von RP ONLINE