1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Düsseldorf feiert Europa mit Fest und neuem Café

Düsseldorf : Düsseldorf feiert Europa mit Fest und neuem Café

Bei Sommerwetter wurde der Europatag zum Volksfest. Das neue Café Europa wird jetzt zum internationalen Treffpunkt.

Der Europatag eröffnete dieses Jahr einen ganzen Reigen von Festen rund um das Düsseldorfer Rathaus, bald folgen Griechenlandfest, Jazz Rally und Japantag. Das sommerliche Wetter mit keiner einzigen Wolke am Himmel ließ den eigentlich auch politischen Tag zum Volksfest werden. Mehrere Tausend Menschen besuchten Stände und Bühnen des vom Amt für internationale Angelegenheiten ausgerichteten Festes. An 20 Ständen und sechs Gastroeinheiten konnten sich Bürger über die EU und ihre Institutionen informieren und die kulinarische Vielfalt Europas kosten. Zudem bot die große Bühne neben einer Reihe von politischen Talks auch viel Kultur - unter anderem den internationalen Werkschor des Internet-Reiseportals Trivago, der zum Auftrakt die Europahymne "Ode an die Freude" anstimmte.

Ein weiterer Höhepunkt: Zusammen mit dem (bisherigen und zukünftigen) Betreiber Christian Poschmann, (Party-Service Fröhlich) wird das ehemalige "Cafe Vélo" zum "Café Europa" und damit zum zentralen Ort für Europa in Düsseldorf. "Düsseldorf lebt Europa - jeden Tag. Denn bei uns leben mehr als 635.000 Einwohner aus mehr als 180 Ländern. Deshalb passt das neue Café Europa ins Zentrum unserer Stadt", sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) bei der Eröffnung. Im Erdgeschoss wird die EU-Flagge auf vier Fotos in Szene gesetzt und durch Wand-Zitate ergänzt. Im ersten Stock wird an die Gründung der EU und ihre Gründer erinnert. Zudem können sich Bürger mit Materialen des Europe Direct Information Zentrums bestücken oder sich mit Kaffee- und Teespezialitäten stärken. Das "Café Europa" kann sowohl von Bürgern für private Zwecke als auch von den internationalen und europäischen Partnern der Stadt, etwa den Generalkonsulaten, Initiativen und Vereinen, für Veranstaltungen zum Thema Europa gemietet werden. Geöffnet ist das Café Dienstag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr (Montag ist Ruhetag). Die Nutzung ist zunächst befristet bis zum 30. September 2018. "Das Thema Europa erhält mit dem ,Café Europa' einen noch größeren Stellenwert in der Stadt", sagte die Wirtschaftsausschussvorsitzende Monika Lehmhaus (FDP).

(tb)