Düsseldorf: Erwachsene Männer klauen Jungs ihre Handys

Zwei Fälle in Düsseldorf : Männer stehlen Jungen mit fieser Masche Smartphones

Sie baten um einen Gefallen, nur ein kurzes Telefonat - am Ende nahmen sie Schülern das Handy weg: Am Wochenende haben unbekannte Täter zwei Jungen (elf und zwölf Jahre) bestohlen. Ein Fall ereignete sich im Stadtteil Eller, der andere in Bilk.

Laut Polizei nutzen die Täter die Hilfsbereitschaft der Kinder aus. Im ersten Fall sprach ein Unbekannter am Samstag gegen 13.35 Uhr einen Elfjährigen an der Haltestelle Schweidnitzer Straße in Eller an. Er fragte, ob der Junge ihm kurz sein Handy ausleihen könne. Er müsse dringend telefonieren.

Als der Junge sein Telefon zurückhaben wollte, antwortete der Mann, er solle verschwinden. Dann schlug er ihm ins Gesicht. Der mutmaßliche Täter rannte in Richtung Richardstraße davon. Der Elfjährige beschreibt den Täter als 40 Jahre alt, mit kurzen, dunklen Haaren, von normaler Statur. Er sprach akzentfrei Deutsch und war mit einer dunklen Hose, schwarzer Sweatshirtjacke (mit blauem "Real Madrid"-Wappen) und Adidas-Sportschuhen bekleidet.

Im zweiten Fall bat ein Mann einen Zwölfjährigen am Sonntag gegen 12.35 Uhr an der S-Bahn Haltestelle Oberbilker Allee um das Handy. Als er das Gerät hatte, rannte er sofort davon, eine Treppe hinunter. Der Schüler verfolgte den Mann, wurde aber weggestoßen. Der mutmaßliche Täter soll links auf die Oberbilker Allee geflüchtet und dann in einer Einfahrt verschwunden sein.

Von dem bestohlenen Jungen wird der Täter als um die 20 Jahre alt und 1,75 Meter groß und schlank beschrieben. Der Täter soll ein dunkles Käppi getragen haben. Seine Haare sind laut Beschreibung orangefarben und etwa fünf Zentimeter lang. Er war mit einem weißen T-Shirt und dunkler Hose bekleidet. Zeugen berichten, dass der Täter kurz zuvor auf dem Bahnsteig mit einem anderen Mann Arabisch sprach.

Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise auf die Täter unter der Rufnummer 0211 8700.

(hpaw)
Mehr von RP ONLINE