Düsseldorf: Einschränkungen für Patienten wegen Streik an Uni-Klinik erwartet

Dienstag und Mittwoch in Düsseldorf : Einschränkungen für Patienten wegen Streik an Uni-Klinik erwartet

Die Uni-Klinik in Düsseldorf rechnet am Dienstag und Mittwoch mit erheblichen Einschränkungen für Patienten. Grund dafür ist ein Streik, zu dem Verdi aufgerufen hat.

Die Gewerkschaft habe einen 48-Stunden-Streik angekündigt, aber nicht mitgeteilt, welche Bereiche bestreikt würden, sagte ein Sprecher der Klinik am Montag. „Wir versuchen uns bestmöglich vorzubereiten.“ Eine Hotline für Patienten werde eingerichtet. Eine Notdienstvereinbarung über einen Minimalbetrieb, sei nicht zustande gekommen. Die Gewerkschaft fordert einen Tarifvertrag zur Entlastung des Personals.

Nach Angaben des Klinik-Sprechers entscheidet sich kurzfristig, wie viele Operations-Säle betrieben werden können. Medizinisch dringende Eingriffe könnten durchgeführt werden, aber eine Vielzahl von OPs müsse verschoben werden. Um die stationären Patienten mit Essen zu versorgen, helfen in der Küche Mitarbeiter aus der Verwaltung.

Die Düsseldorfer Uni-Kliniken zählen zu den größten medizinischen Zentren in Nordrhein-Westfalen. In 30 Sälen werden täglich zwischen 80 und 120 Operationen angesetzt. Im vergangenen Jahr wurden 50.000 Patienten stationär aufgenommen, über 280.000 Menschen kamen zur ambulanten Behandlung.

Unter dieser Telefonnummer werden an den Streiktagen Anfragen entgegen genommen: 0211 8117107.

(skr/dpa)