1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Ein Buch über die Schönheit im Alter

Buch über Düsseldorfer Frauen : Wahre Schönheit kennt kein Alter

Simone Schiffner-Backhaus hat in ihrem Buch „Silberschön“ 30 Frauen porträtiert, die über 60 Jahre alt sind, unter ihnen sind auch Düsseldorferinnen.

Wenn Evelin auf ihr Leben blickt, dann schaut die 62-jährige Düsseldorferin nicht zurück auf das, was war, sondern auf das, was noch kommen könnte. Vielleicht sogar eine radikale Veränderung? Wer weiß? Eine hat sie bereits hinter sich, denn vor zwei Jahren schloss die gelernte Physikerin eine weitere Ausbildung zur Systemischen Beraterin ab und orientierte sich somit kurz vor ihrem Ruhestand noch einmal beruflich um.

Die Düsseldorferin ist eine von 30 Frauen im Alter von 60 bis 92 Jahren, die von der Autorin Simone Schiffner-Backhaus in dem Buch „Silberschön“ porträtiert werden. In dem Buch geht es neben der Lebensplanung aber vor allem um Mode und Schönheit. Zwei Themen, die lange Zeit nur über das klassische Schönheitsideal der jungen Frauen kommuniziert wurden. „Mich hat das geärgert“, sagt Schiffner-Backhaus. Zwar würden ältere Frauen zunehmend auch als Zielgruppe entdeckt, doch häufig passiere dies mit dem Ziel, eine immerwährende Jugendlichkeit zu erreichen. „Es braucht Haltung, sich dem entgegenzustellen.“ Und genau das will die Autorin machen und mit den 30 Frauen und ihren unterschiedlichen Geschichten und  Vorstellungen zu Schönheit und Lebensplanung verschiedene Perspektiven auf das Älterwerden bieten.

Im Zuge ihrer Recherchen habe sie die unterschiedlichsten Typen kennengelernt; angefangen bei einer Frau, die mehr als 300 Lippenstifte besitzt, um für jedes Kleidungsstück einen passenden zu haben, bis hin zu einer Dame, die sich noch nie geschminkt hat und daran auch nichts ändern möchte. „Beide Perspektiven sind in Ordnung.“ Aus diesem Grund will sie mit dem Buch keinen Ratgeber bieten, sondern die verschiedenen Möglichkeiten aufzeigen, die ein selbstbestimmtes Leben im Alter bietet.

Aber es geht auch um ernste und traurige Themen. So berichten einige Frauen sehr offen und ehrlich von Themen wie Einsamkeit, Gebrechlichkeit und vor allem das Abschiednehmen. Abschied von geliebten Menschen, aber auch Abschied von Freizeitaktivitäten, die körperlich nicht mehr zu bewältigen sind. Aber es geht in dem Buch auch um Abenteuer und Mut. Dinge, die im hohen Alter nicht verloren gehen, sondern in einigen Fällen sogar erst geweckt wird. So berichtet eine Dame darüber, wie sie sich ganz spontan ihren seit Ewigkeiten gehegten Wunsch vom Fliegen mit einem Drachen erfüllte.

Neben den kurzen Biografien wurde jeder der porträtierten Damen auch mehrere Male von der Fotografin Nadine Wuchenauer fotografiert. Dabei wurden die Frauen nicht gestylt oder die Aufnahmen besonders inszeniert. Jede Dame entschied selbst, ob und wie sie sich schminkt und welche Mode sie trägt. „Ich wollte, dass die Frauen so gezeigt werden, wie sie sind“, sagt Simone Schiffner-Backhaus.

Auch dabei zeigen sich viele Facetten. Von Frauen in Designerkleidung bis zum Alltagslook in Jeans und Bluse ist alles vertreten. Selbiges gilt für die jeweiligen Lebensstile. Einige der Damen berichten in dem Buch von Kritik von Kindern oder Partnern wie „Solltest du so etwas in deinem Alter noch anziehen?“ Doch hier geben die porträtierten Damen in ihrer Unterschiedlichkeit eine klare Antwort: Ja, denn Schönheit kennt kein Alter. Alles, was gefällt, ist erlaubt.

Ursprünglich sollte im Frühjahr in dem Düsseldorfer Atelier von Emiljana Mihola eine Lesung stattfinden, die nun aber aufgrund der aktuellen Situation der Corona-Krise abgesagt werden muss. „Das ist natürlich sehr schade“, so Simone Schiffner-Backhaus. Aber, so hofft die Autorin, vielleicht lässt sich die Veranstaltung in der zweiten Hälfte des Jahres nachholen. Bis dahin bleibt zumindest der Blick ins Buch.