Düsseldorf, Duisburg und Oberhausen: Änderungen im Bahnverkehr am Wochenende

Düsseldorf, Duisburg und Oberhausen : Zugreisende müssen sich auf Änderungen im Bahnverkehr einstellen

Bahnreisende im westlichen Ruhrgebiet aufgepasst: An diesem Wochenende und am Montag sorgen Bauarbeiten und die Suche nach Fliegerbomben für massive Änderungen im Bahnverkehr.

Zwischen Düsseldorf und Duisburg werden als Vorarbeiten für den Bau der Rhein-Ruhr-Express-Trasse Blindgänger gesucht und Bodenproben genommen. Die Arbeiten beginnen am Freitag (5. Juli), 21.30 Uhr, und dauern bis Montag (8. Juli), 5 Uhr.

Die meisten Züge der Linie RE2 fallen daher zwischen Duisburg und Düsseldorf aus. Die parallel geführten Linien RE1, RE6 und RE11 verkehren weiterhin, wie die Deutsche Bahn berichtete. Außerdem fällt jede zweite Fahrt der S1 zwischen Duisburg Hauptbahnhof und Duisburg-Großenbaum aus. Die Bahn setzt Busse ein.

Von Samstag (6. Juli), 2 Uhr, bis Dienstag (9. Juli), 5 Uhr, erneuert die Deutsche Bahn im Hauptbahnhof Oberhausen fünf Weichen. Es kommt zu Einschränkungen, Teilausfällen und Fahrplanänderungen. Betroffen sind die Nahverkehrslinien S2, S3, RE3, RE5, RE19, RB35 und RB44. Vielfach kommen Ersatzbusse zum Einsatz. Im Fernverkehr werden ICE- und Intercity-Züge umgeleitet und halten nicht in Oberhausen. Einige halten auch nicht in Duisburg. Reisende sollen mit Regionalzügen oder Ersatzbussen zum nächsten Fernverkehrsbahnhof fahren.

(felt/dpa)
Mehr von RP ONLINE