Verkehrsbehinderungen möglich Drei größerer Demonstrationen am Wochenende in Düsseldorf

Düsseldorf · Drei größerer Demonstrationen sind für dieses Wochenende in der Düsseldorfer Innenstadt angemeldet worden. Der pro-palästinensische Protestzug am Samstag ist mit 1000 angemeldeten Teilnehmern der größte.

Eine pro-palästinensische Demo Ende April in Düsseldorf.

Eine pro-palästinensische Demo Ende April in Düsseldorf.

Foto: Christoph Schroeter

An diesem Wochenende kann es in der Düsseldorfer Innenstadt wieder zu kurzen Verkehrsbehinderungen durch Demonstrationszüge kommen.

Den Anfang macht am Samstag ein Protest, bei dem die Teilnehmer laut Polizei auf den Völkermord an den Tamilen aufmerksam machen wollen. 700 Personen sind für die Demonstration angemeldet worden. Los geht es um 13 Uhr am Burgplatz, Ziel ist der Landtag.

Die pro-palästinensische Demo startet am Samstag um 14 Uhr an der Friedrich-Ebert-Straße nahe dem Hauptbahnhof. Der Zug führt dann über innerstädtische Straßen, darunter auch die Kö, zum Corneliusplatz. 1000 Teilnehmer wurden angemeldet.

Für Sonntag sind zu dem regelmäßig unter anderem von der Jüdischen Gemeinde organisierten Solidaritätsspaziergang „Run for their lives“ 100 Teilnehmer angemeldet. Dabei wird die Freilassung der von der Hamas entführten, israelischen Geiseln gefordert. Die Veranstaltung beginnt um 16.10 Uhr am Graf-Adolf-Platz und endet dort auch wieder.

(csr)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort