1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Der Benrather Schlosspark lädt zum Lustwandeln ein

Serie Parkcheck : Lustwandeln im Benrather Schlosspark

In der kurfürstlichen Anlage aus dem 18. Jahrhundert gibt es viel zu entdecken. Derzeit ist es die Magbolienblüte am Haupthaus. Der Spielplatz ist allerdings eher etwas für kleinere Kinder. Die Stiftung bietet auch ein neues to-go-Angebot.

Auch wenn erst an Pfingsten der Benrather Schlosspark mit 88.000 Pflanzen, 32.000 Blumenzwiebeln und 54.000 Frühlingsblumen bepflanzt wird, muss man als Spaziergänger derzeit keine Sorge haben, dass nichts blüht. Magischer Anziehungspunkt ist die Blüte der Magnolien, die in ihrem zarten Rosa wunderbar mit der Farbe des Haupthauses des Schlosses, dem Corps de Logis, korrespondieren. Kaum ein Fotohandy bleibt bei diesem Anblick in der Tasche. In der 63 Hektar großen Park-Anlage gibt es vieles zu entdecken, oder man setzt sich einfach auf eine Bank. Anders als in vielen  anderen Schlossparks ist der Eintritt in Benrath frei.

Und so entstand der Park: Als 1755 Kurfürst Carl Theodor seinen „Ersten Architekten und Generaldirektor der Gebäude und Gärten“, Nicolas de Pigage, den Auftrag zum Bau einer neuen Sommerresidenz erteilte, schloss dies auch die Umgestaltung des hinter dem alten Wasserschloss liegenden Tiergartens ein. Pigage verwendete für die Gestaltung der Parkanlage nur heimische standortgerechte Pflanzen. Der Waldbestand wird von der Rotbuche beherrscht. Daneben bestimmen Eichen und Hainbuchen das Bild des Waldteiles. Es gibt aber auch Esche, Ahorn, Birke, Scheinakazie, Pappel, Eibe und Lärche zu entdecken. Der Park ist dem Zeitgeschmack entsprechend streng gestaltet.


Wie viel Platz habe ich? Eigentlich jede Menge. Doch in der Praxis tummeln sich die meisten Besucher rund um das Schloss mit seinem Haupthaus und seinen beiden Nebenflügeln sowie rund um den Spiegelweiher und in den gestalteten Gärten, wie den Küchengarten. Viele setzen sich auf die große Freitreppe auf der Rückseite des Schlosses und lassen den Blick über die Skulpturen und den Teich schweifen. Die Vorderseite ist ein beliebetes Fotomotiv für Hochzeitspaare. Auf den Wegen durch den Parkwald ist reichlich Platz vorhanden; allerdings werden diese Wege verbotenerweise auch oft von Radfahrern genutzt. Es gibt mehrere Zugänge, einer führt direkt zum Rhein.

 Die Magnolien sind derzeit ein Hingucker im Benrather Schlosspark.
Die Magnolien sind derzeit ein Hingucker im Benrather Schlosspark. Foto: Andrea Röhrig


Spielmöglichkeiten Es gibt einen Spielplatz in der Anlage, der sich vom Haupthaus gesehen in Richrung Orangerie befindet. Er bietet allerdings nur ein paar wenige Spiel- und Klettermöglichkeiten vor allem für kleinere Kinder. Mit der geplanten Generalsanierung des Schlosses soll er größer und schöner gestaltet werden. Doch das dauert noch ein paar Jahre.

 Der Spielplatz mit seinen wenigen Spielgeräten ist eher was für kleine Kinder.
Der Spielplatz mit seinen wenigen Spielgeräten ist eher was für kleine Kinder. Foto: Andrea Röhrig


Sitzgelegenheiten Überall im Park und im Parkwald sind Bänke aufgestellt. Die türkisfarbenenen, aufwendiger gestalteten Metallbänke sind gerade aus ihrem Winterquartier herausgeholt und aufgestellt worden. Viele machen es sich aber auch auf der Freitreppe gemütlich.


Gastronomisches Angebot Am Eingang der Schlossanlage zur Benrather Schlossallee befindet sich das Schlosscafé, das wegen Corona derzeit geschlossen hat. Gleiches gilt für den Museumsshop. Um die Besucher trotzdem nicht ganz unversorgt zu lassen, ist im Schlossbereich ein Catering-Waggon aufgebaut worden. Dort gibt es unter anderem Getränke und Eis am Stiel. Je nach Wetterlage und Tag wird entschieden, wann das Angebot öffnet.


Toiletten/Mülleimer Der Park wird mit einem hohen Arbeitsaufwand  von Mitarbeitern des städtischen Gartenamtes sauber gehalten. Bei der Anzahl der Mülltonnen ist sicherlich Luft nach oben. Auch die Toilettenlage ist wegen der Pandemie sehr unbefriedigend. Weil derzeit alle drei Museen der Stiftung Schloss und Park Benrath geschlossen sind, gibt es auch keinen Zugang zu den dort befindlichen Toiletten. Die neben dem Museumsshop ist ebenfalls geschlossen. Besucher mit einem Bedürfnis müssen bis zum Benrather Bahnhof ausweichen. In Höhe des Busbahnhofes gibt es öffentliche Toiletten.


Besonderheiten Die Werkstatt für angepasste Arbeit hat am Eingang zum Küchengarten einen kleinen Selbstbedienungs-Wagen aufgebaut, an dem man frische Kräuter oder Gemüse kaufen kann. Gerade im Angebot sind Sauerampfer und Portulak. Doch da dieses Angebot inzwischen sehr bekannt ist, geht man oft leer aus.


Anbindung Parkplätze sind rar gesät. Der kleine Parkplatz an der Orangerie ist schnell voll. Unter der Woche kann man auf dem Park-and-Ride-Parkplatz neben dem Bahnhof einen Platz finden. Von dort sind es rund fünf Minuten zu Fuß. Wegweiser zeigen die richtige Richtung zum Schloss. Wer den Bahnhof im Rücken hat und immer geradeaus geht, wird bald das typische Rosa entdecken. Gleiches gilt für den Besucher, der mit der S6 oder der Regionalbahn anreist. Aus Richtung Stadtmitte halten die U-Bahn-Linien U71 und U83 (die fährt nur montags bis freitags) im Zehn-Minuten-Takt an der Haltestelle direkt vor dem Schloss.