1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Das ist die wohl kleinste Pizzeria der Stadt

Essen in der Düsseldorfer Altstadt : Die wohl kleinste Pizzeria der Stadt

Im neuen „11:11 Uhr“ in der Altstadt gibt es auf acht Quadratmetern Pizza, Pasta und Arancini. Mutter und Sohn führen den Laden. Auf Fertigprodukte wird verzichtet.

Ein neuer Imbiss in der Altstadt sei er nicht. „Das ist die kleinste Pizzeria der Stadt“, sagt Adrian Mehr und holt eine Pizza mit einem Durchmesser von 50 Zentimetern aus dem Ofen. Er ist neu an der Bolkerstraße, erst jüngst hat er zusammen mit seiner Mutter Fariba Katiraee das „11:11 Uhr“ auf nur acht Quadratmetern eröffnet.

„Klein aber oho“ könnte das Motto von Mehr lauten, denn der gelernte Fachmann für Systemgastronomie will sich von der Konkurrenz nicht nur unterscheiden, sondern abheben. Er berichtet, keine Fertigprodukte zu benutzen – nur die Nudeln sind nicht selbst gemacht – und dass der neapolitanische Pizzateig mindestens 48 Stunden zieht, bevor er belegt in den Ofen kommt. Noch besser seien sogar drei Tage. „Wir haben ein anderes Konzept als die anderen, bieten die Pizza als Slice für 2,70 Euro an“, sagt der 32-Jährige. Außerdem auf der Karte: Nudeln in Pastaboxen, Pizzabrötchen, verschiedene Brote und sogar Arancini. „Und wir versuchen immer, den Gästen auch ein vegetarisches Gericht anzubieten“, sagt Mehr.

  • Dr. Axel Bornkessel berichtet seit einigen
    Städtepartnerschaftsjubiläum in Hückeswagen : Ausstellung über Etaples-Berichterstattung
  • Dass er beim Festival auftrat, gefiel
    Zum Festival-Start : „Ein Mann wie der Battenbergturm“
  • Das sind das Königshaus und die
    Fest geht bis 15. August : Lobbericher Schützen feiern jahrhundertelange Geschichte
  • Wilfried und Hannelore Hohmann regieren die
    Vom 13. bis 16. August wird gefeiert : Neuenhausener Schützen bereiten sich auf ihr Fest vor
  • Schauspieler Michael Ophelders bei der musikalischen
    Für Kurzentschlossene : Diese Kulturangebote stehen in Mönchengladbach an
  • Das neue Kunstformat „Wechselstube“ hat Astrid
    Verein Künstler in Korschenbroich : Nach der Vernissage ist vor der nächsten

Aufgewachsen ist er in Hamburg, sein Stiefvater, ein Italiener, hat ihm die Vorliebe für die italienische Küche mitgegeben. Generell kommt der 32-Jährige aus einer Gastro-Familie, seine Brüder helfen am Wochenende an der Bolkerstraße mit. „Weil die Gastronomie eine schwierige Branche ist und man zum Beispiel am Wochenende nie frei hat, wollten meine Eltern erst nicht, dass ich auch in die Gastro gehe. Aber ich mag das“, sagt er. Die lebendige Düsseldorfer Altstadt erinnere ihn an die Zeit in Hamburg. Und warum heißt die kleine Pizzeria überhaupt „11:11 Uhr“? „Mit Karneval, wie manche denken, hat das nichts zu tun“, sagt Mehr. Es habe etwas mit Astrologie zu tun, es sei eine Zahl aus dem Bereich des Übersinnlichen und von kleinen Wundern. „Und wir glauben an kleine Wunder“, sagt Mehr. Das „11:11 Uhr Chicken & Beef“ in Langenfeld gehört ebenfalls der Familie.

Info 11:11 Uhr, Bolkerstraße 57, täglich geöffnet.

(gaa)