1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Corona-Testzentrum für die Taxi-Genossenschaft

Corona in Düsseldorf : Eigenes Testzentrum für die Taxi-Genossenschaft

490 Corona-Schnelltestzentren gibt es in Düsseldorf inzwischen. Die Stadt verzichtet vorerst auf neue Stationen, kann aber bei Bedarf punktuell nachsteuern, da es schon 20 neue Bewerber gibt.

Die Stadt verfügt inzwischen über 490 Corona-Schnelltestzentren, Ordnungsdezernent Christian Zaum spricht von einem „flächendeckenden Testangebot“ in Düsseldorf. Eines davon steht seit dieser Woche an der Kölner Straße 356, wo die Taxi-Genossenschaft für ihre Fahrer eine Teststation errichten ließ. „Es können sich aber nicht nur die rund 2000 Kollegen testen lassen, sondern jedermann“, sagt Taxi-Chef Dennis Klusmeier.

Das Angebot wird bisher gut angenommen. Wenn die Fahrer mit einem Anliegen zur Zentrale kommen oder in die Werkstatt müssen, sei ein Test schnell gemacht, sagt Klusmeier. „Der Schnelltest dient ja nicht nur der eigenen Sicherheit, sondern auch der unserer Kundschaft, für die wir jetzt auch Luftfilter in die Autos haben einbauen lassen“, berichtet Klusmeier. Er ist froh, dass seit diesem Wochenende zumindest wieder die Außengastronomie öffnen darf, große Sprünge werde seine gebeutelte Branche aber deswegen nicht gleich wieder machen: „Wir erwarten erst einmal nur mehr Kundschaft für die Fahrer, die jetzt schon auf der Straße sind.“

  • Einsatzkräfte von OSD und Polizei in
    Lockdown in Düsseldorf : Kaum Verstöße gegen die Ausgangssperre
  • Blick auf Düsseldorf.
    Shopping, Gastronomie, Sport : Inzidenz über 35 - in Düsseldorf gelten diese Regeln ab 20. August
  • Mit diesen Schnelltests können die Pflegeeinrichtungen
    15 Einrichtungen betroffen : Corona-Welle in Mönchengladbacher Seniorenheimen
  • Der städtische Ordnungsdienst kontrolliert die Einhaltung
    Was geht und was nicht : Stufe 1 – Leverkusen verschärft Corona-Vorgaben
  • 200521
Auch die Kasematten sind in
    Gastronomie in Düsseldorf : Die Hälfte der Altstadtwirte öffnet wieder
  • Impressionen aus Arcen. Für Niederrheiner ist
    Unangenehme Überraschung für Issumer : Teure Kaffeefahrt nach Holland

Für den Düsseldorfer Corona-Krisenstab sind die 490 Teststationen vorläufig ausreichend. Ordnungsdezernent Zaum sagt: „Aus unserer Sicht werden wir erst einmal einen Stopp machen. Aber in Ausnahmesituationen, dort, wo wir feststellen, dass wir noch weiße Flecken haben oder ein erhöhter Bedarf besteht, können wir nachsteuern. Wir haben im Moment noch etwa 20 Bewerbungen bei den Testzentren, sodass wir vielleicht bald 500 Testzentren über das gesamte Stadtgebiet haben. Aber das werden wir zunächst erst beobachten und dann gegebenenfalls punktuell nachsteuern.“