“Rollende Litfaßsäule“ in Düsseldorf Bunte Rheinbahn für das Festival „die Digitale“

Düsseldorf · In auffallender Optik macht ein Straßenbahnzug auf den Düsseldorfer Schienen auf das Kunstfestival aufmerksam, das am Wochenende beginnt.

Die von Azubis beklebte Straßenbahn wirbt seit Montag als rollende Litfaßsäule in Düsseldorf für das Kunstfestival „die digitale“.

Die von Azubis beklebte Straßenbahn wirbt seit Montag als rollende Litfaßsäule in Düsseldorf für das Kunstfestival „die digitale“.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

(anur) Grün und orange leuchtet die Rheinbahn an diesem regnerischen Montagmorgen. Die von Designerin Katharina Drasdo gestaltete Straßenbahn ist aktuell auf den Schienen der Stadt unterwegs und wirbt für das Kunstfestival „die Digitale“, das vom 30. September bis zum 30. Oktober stattfinden wird. In 16 Kulturräumen gibt es Veranstaltungen rund um digitale Kunst, Musik und Talks.

Durch ein früheres gemeinsames Projekt kamen Rheinbahn und die Veranstalter des Festivals, Werner Pillig und Peter Michael Witt, zusammen. Klaus Klar, Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor der Rheinbahn betont, dass die Rheinbahn Kunst bereits seit vielen Jahren fördert. „Deshalb freuen wir uns als heimisches Verkehrsunternehmen, „die Digitale“ mit einer gestalteten Straßenbahn zu unterstützen“.

Rheinbahn in Düsseldorf wird 125 - historische Fotos
10 Bilder

Rheinbahn in Düsseldorf wird 125 - historische Fotos

10 Bilder
Foto: RHeinbahn/Rheinbahn

Dass der Wagen von sechs Auszubildenden der Rheinbahn beklebt wurde, sei sein Wunsch gewesen, so Klar, denn das Thema Digitales und die jungen Menschen – „die Zukunftssicherung der Rheinbahn“ – ließen sich gut vereinen. Die „rollende Litfaßsäule“ soll vorwiegend auf den Linien 701, 704 und 708 eingesetzt werden.

Im Zentrum des Festivals steht eine Ausstellung im Weltkunstzimmer, die am 7. Oktober eröffnet wird. Im Mittelpunkt steht unter dem Titel „Ins Nirgendwie – Digitale Utopien“ eine Video- und Soundinstallation von Dorine van Meels, in der ihre dystopische Vision einer durch Umweltkatastrophen zerstörten Welt dargestellt wird. Der Slogan „Ins Nirgendwie“ ließ sich hervorragend mit den Straßenbahnen der Stadt verbinden, so Werner Pillig.

Die Sonderzüge der Rheinbahn in Düsseldorf
31 Bilder

Die Sonderzüge der Rheinbahn in Düsseldorf

31 Bilder
Foto: Rheinbahn

Das Festival findet dieses Jahr allerdings zum letzten Mal statt, unter anderem weil Digitales doch eher ein Nischenthema sei und das Festival in den letzten Jahren weniger Besucher als erhofft angezogen habe, bedauert Veranstalter Peter Witt.

(anur)