1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Betrunkener 21-Jähriger baut Unfall auf Lütticher Straße

21-Jähriger in Düsseldorf : Betrunkener ruft die Polizei, setzt sich dann ins Auto und baut Unfall

In der Nacht zu Sonntag alarmierte ein 21-Jähriger aus Düsseldorf wegen eines angeblichen Streits die Polizei. Anschließend fuhr er betrunken mit seinem Auto los und kollidierte mit einem anderen Wagen.

Um 02.55 Uhr ging bei der Polizei Düsseldorf ein Notruf ein. Ein 21-Jähriger berichtete von einem Streit mit einem Taxifahrer, der angeblich sein Auto klauen wolle. Der Mann habe am Telefon bereits stark gelallt, berichtet ein Polizeisprecher später. Als die Beamten kurz darauf an der genannten Adresse eintrafen, fanden sie jedoch niemanden mehr vor.

Wenig später, um 03.32 Uhr, kam es in der unmittelbaren Nachbarschaft in Düsseldorf-Niederkassel zu einem Unfall. Der 21-Jährige war am Steuer eines Fiats und kollidierte an der Wettiner Straße/Ecke Lütticher Straße mit einem anderen Wagen, als er bei Rot eine Ampel überfuhr. Sowohl der Unfallverursacher als auch die beiden Insassinnen des anderes Autos (31 und 55 Jahre alt) wurden leicht verletzt und zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

Dem 21-Jährigen aus dem Rhein-Kreis Neuss wurde eine Blutprobe entnommen. Es gibt Hinweise auf Alkohol- und Drogenkonsum. Außerdem musste er seinen Führerschein abgeben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.

(siev)