1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf-Benrath: Über dieses Tiny House diskutiert das Netz

Kleinanzeige in Düsseldorf-Benrath : Wohncontainer als Tiny House angepriesen

Über eine Kleinanzeige wurde ein Mieter für den Wohncontainer gesucht, Mietkosten 500 Euro im Monat. Die Anzeige bei Ebay ging viral. Und viele ärgerten sich über das Angebot.

Das Leben in Düsseldorf ist nicht günstig. Der durchschnittliche Mietpreis liegt derzeit bei rund elf Euro pro Quadratmeter, die hohe Nachfrage lässt die Preise steigen. Bis Mittwochnachmittag gab es aber auf dem Internetportal Ebay-Kleinanzeigen ein Angebot, bei dem der Preis pro Quadratmeter satte 33 Euro betrug – allerdings weder in der Alt- oder Carlstadt, noch in Oberkassel. „Neuer Wohncontainer mit 15 Quadratmeter zu vermieten in Düsseldorf-Benrath“ lautete der Titel der Annonce.

Die ursprüngliche Bezeichnung für den Container war sogar „Tiny House“. Dass diese Übertreibung im Netz für Spott sorgte, war zu erwarten. „Wollt ihr mich eigentlich komplett verarschen? Das ist kein ,Tiny-House’, das ist ein f*****g Container, den ihr für 36,67 Euro warm pro Quadratmeter vermieten wollt“, schrieb etwa Rogi bei Twitter zu dem Container, der für eine Monatsmiete von 450 Euro plus 50 Euro Vorauszahlung für Strom zu haben war.

Das „Apartment“, so stand es in der Anzeige, verfügt über ein WC mit Duschkabine, die Warmwasseraufbereitung läuft über einen Durchlauferhitzer, geheizt wird mit einer Stromheizung. Die weitere Beschreibung: „In der Miete ist ein Stellplatz für einen Pkw enthalten. Das Grundstück liegt verkehrsgünstig mit guter Verkehrsanbindung zur Autobahn A46, A59 und A3 sowie zum Düsseldorfer Stadtzentrum. Die Buslinien 784, 788 und NE7 halten gegenüber, nur eine Minute Fußweg entfernt. Das Grundstück ist eingezäunt und kameraüberwacht.“ Laut Anzeige befindet sich das Mietobjekt in einem Gewerbehof an der Hildener Straße.

  • Wohnen auf kleinstem Raum : So lebt es sich in einem Tiny House
  • Die Abfallgebühren in Leverkusen sind laut
    Leverkusen hat die höchsten Nebenkosten : Zweite Miete macht das Wohnen teuer
  • So sollen die neuen Mehrfamilienhäuser an
    Bauvorhaben in Rumeln-Kaldenhausen : Gebag verspricht „bezahlbaren und qualitätsvollen“ neuen Wohnraum an der Ulmenstraße
  • Beim Benefizturnier „Girlsday for Namibia“ vom
    Benefizturnier vom SV Glehn : „Girlsday for Namibia“ bringt mehr als 2000 Euro Spenden
  • Geschäftsführer Daniel Hess und Assistentin Katja
    Hückeswagener Firma plant Neubau : Firma sucht Fachkräfte zum Expandieren
  • Der weiche, dämpfende Kunststoffbelag der Parkour-Anlage
    Nach Vandalismus in Moers-Meerbeck : Sicherheitsdienst soll Spielplatz überwachen

Die Anzeige ging im Internet viral. Am Mittwoch (22. September), 17 Uhr, hatten sie sich schon mehr als 9000 User angeschaut. „Bei Interesse vereinbaren Sie gerne einen Besichtigungstermin“, schrieb derjenige, der für das Objekt einen Mieter suchte. Ob er tatsächlich den Container auf einem Firmengelände jetzt vermietet hat oder ob er wegen des Shitstorms auf „nicht mehr verfügbar“ geschaltet hat, ist nicht bekannt.