Düsseldorf: Autofreier Sonntag am 15. September - Sperrung von A46-Tunnel und Innenstadt

Autofreier Sonntag in Düsseldorf : Innenstadt und A46-Tunnel werden an einem Wochenende gesperrt

Am 15. September ist in Düsseldorf autofreier Sonntag. Wegen Wartungsarbeiten werden an dem Wochenende Uni- und Werstener Tunnel gesperrt. Das war mit der Stadt allerdings nicht abgestimmt.

Wenn am 15. September die Düsseldorfer Innenstadt autofrei ein Signal zur Verkehrswende setzt, könnte es vor den Toren der Stadt voll werden. Der Landesbetrieb Straßen NRW hat nämlich für das Wochenende eine Wartungsfirma bestellt, die im Universitätstunnel und im Werstener Tunnel die Brandmeldeanlagen, die Schranken und die Belüftung überprüfen soll. Dafür werden beide Tunnel vom 14. September (16 Uhr) bis zum Montagmorgen voll gesperrt. Die empfohlenen Umleitungen finden Sie hier.

Auch wenn die Anlagen erst vor einigen Jahren erneuert wurden, ist die Wartung einmal jährlich Pflicht. Der Termin aber war mit der Landeshauptstadt nicht abgesprochen. „Als der Rat den Beschluss für den autofreien Sonntag fasste, war die Tunnelsperrung nicht bekannt“, sagte ein Rathaussprecher.

Inzwischen wisse aber auch die Stadt Bescheid, und die Düsseldorfer Berufsfeuerwehr nutze die Sperrung auch gleich am Sonntagmorgen für eine Übung im Tunnel. Dort hatte sie zuletzt bei der teilweisen Sperrung der Fleher Brücke mehrere Einsätze, weil im Megastau die heißen Abgase immer wieder die Brandmeldeanlage auslösten.

Übernächsten Sonntag wird es den Stau wohl vor allem im Düsseldorfer Süden geben. Straßen NRW leitet den Verkehr aus Richtung Neuss in Bilk auf die Münchener Straße und in Garath über die A59 zum Düsseldorfer Südkreuz um, aus Wuppertal fährt man entsprechend umgekehrt.

Bei früheren Tunnelsperrungen hatten sich Autofahrer den Umweg sparen wollen und Schleichwege durch die Stadt gesucht. Dort würde es zumindest am Sonntag aber eng. Zwischen Rheinufertunnel und Maximilian-Weyhe-Allee, Harold-/Graf-Adolf-Straße und Kö-Bogen-Tunnel bleibt die Innenstadt  am 15. September von 11 bis 18 Uhr für Motorfahrzeuge gesperrt.

Probleme erwartet die Stadt offenbar nicht. „Wir empfehlen an diesem Tag allen Düsseldorfern und Besuchern den Umstieg auf den ganztägig im Stadtgebiet kostenfrei nutzbaren ÖPNV“, erklärte der Rathaussprecher.

(sg)
Mehr von RP ONLINE