Düsseldorf: Auf Instagram gibt es jetzt auch Lyrik

Soziale Medien in Düsseldorf : Auf Instagram gibt es jetzt auch Lyrik

Immer mehr Inhalte – ganz gleich ob Nachricht, Unterhaltung oder ganze Romane – werden auf dem Bildschirm gelesen. Warum also nicht auch Gedichte? Mit dem Projekt „Flusslaut“ präsentiert das Netzwerk Literatur Rheinland eine Online-Anthologie mit Werken rheinischer Lyriker – im sozialen Netzwerk Instagram.

Ab Donnerstag, 21. November, können Abonnenten des Instagramkanals „Flusslaut“ jede Woche ein neues Gedicht entdecken. Mal mehr, mal weniger bekannte Lyriker wie Lütfiye Güzel, Jürgen Nendza und Julia Trompeter sind mit größtenteils bislang unveröffentlichtem Material vertreten. Ausgewählt werden die Texte vom Autor, Herausgeber und Förderpreisträger für Literatur des Landes NRW, Christoph Wenzel.

Das Netzwerk besteht aus zahlreichen literarischen Akteuren aus der Region und unter Federführung des Literaturbüros NRW. Es will auf diese Weise Autoren aus dem Rheinland dabei unterstützen, neue Leser zu gewinnen und ihre Werke bekannter zu machen. Das Potenzial der Plattform ist groß, manche Instagram-Accounts, auch die von Künstlern, erreichen mit ihren Beiträgen ein Millionenpublikum.

(RP)