1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Arbeiten an der Alten Kämmerei sollen bald starten

Baudenkmal in Düsseldorf : Arbeiten an der Alten Kämmerei sollen bald starten

Im Herzen der Altstadt steht eine große Baumaßnahme an. Die Alte Kämmerei soll saniert und umgebaut werden. Los gehen könnte es Ende Februar/Anfang März.

Ende Februar/Anfang März soll es mit den Arbeiten an der Alten Kämmerei neben dem Rathaus losgehen. Das bestätigt Anna Wortmann, Projektleiterin beim Investor Art-Invest. „Wir befinden uns derzeit im Genehmigungsverfahren, die entsprechenden Bauanträge wurden im vergangenen Jahr eingereicht.“ Man rechne mit einer baldigen Genehmigung der ersten vorbereitenden Baumaßnahmen. Zunächst geht es um den Abbruch des maroden Kelleranbaus, der zur Straße Rheinort liegt, und die Entkernung des Dachs. Mit der Genehmigung des kompletten Bauantrags rechnet Art-Invest im dritten Quartal, dann sollen die wesentlichen Umbaumaßnahmen beginnen.

Je nach Erhalt der Genehmigung geht Art-Invest inzwischen von einer Eröffnung der Kämmerei im ersten Halbjahr 2024 aus. Die Verzögerung von rund einem Jahr hat auch mit dem Gerangel um einen Lüfterturm und einen Notausgang zu tun, beide hätten das Forum, die große Terrasse des Uerige, zerschnitten. Schließlich wurde ein Kompromiss gefunden. Vermutlich im Herbst soll auf dem Forum ein Gerüst aufgebaut werden, unklar ist noch, ob dieses über die ganze Breite platziert wird oder kleiner ausfällt und je nach Stand der Arbeiten „umzieht“.

  • Auf dem Forum des Uerige wurden
    Gastronomie in Düsseldorf : Spitzentreffen bringt Kompromiss für die Uerige-Terrasse
  • Die Forum gegenüber vom Uerige in
    Beliebte Terrassen in der Düsseldorfer Altstadt : Der Uerige – Hinterhof der Kämmerei?
  • Düsseldorf : Viele Ideen für die Kämmerei
  • So will Art-Invest die Alte Kämmerei
    Rathaus-Nebengebäude in Düsseldorf : Art-Invest erhält Zuschlag für Alte Kämmerei
  • Sebastian Kurz auf dem Weg (Symbol-/Archivbild).
    Neuer Job für Österreichs Ex-Kanzler : Sebastian Kurz arbeitet künftig für Tech-Investor Thiel
  • Sascha van Holt investiert inzwischen in
    Sascha van Holt : Vom Techno-DJ zum Investor

Bis vor acht Jahren arbeiteten städtische Bedienstete in dem 50er-Jahre-Bau. Wegen hoher Sanierungskosten gab die Stadt den Komplex in Erbpacht ab. Das beim Umbau oder Einbezug von Denkmälern erfahrene Düsseldorfer Planungsbüro SOP öffnet die Fassade mit größeren Fenstern zum Marktplatz. Im Erdgeschoss entstehen flexibel zusammenschaltbare Gastronomie-, Event- und Ausstellungsflächen, darüber moderne Büroflächen, teils in historischem Ambiente.