Altstadt in Düsseldorf 230 Waffen in der Verbotszone sichergestellt

Düsseldorf · Seit einem Jahr gilt die temporäre Waffenverbotszone in der Düsseldorfer Altstadt, 9000 Mal wurde hier kontrolliert. Die Polizei beschlagnahmte in der Landeshauptstadt mehr Waffen als in Köln.

Seit einem Jahr gibt es die Waffenverbotszone – NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hängte das erste Schild selbst auf.

Seit einem Jahr gibt es die Waffenverbotszone – NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hängte das erste Schild selbst auf.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Vor einem Jahr hat NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) öffentlichkeitswirksam das erste Schild zur Waffenverbotszone an der Rheinuferpromenade angebracht – nun zieht das Ministerium eine Jahresbilanz. In den Zonen in der Düsseldorfer Altstadt und an den Ringen und der Zülpicher Straße in Köln hat die Polizei im ersten Jahr mehr als 17.000 Kontrollen durchgeführt, davon 9000 in der Landeshauptstadt. Dabei haben die Einsatzkräfte 349 Waffen und Messer sichergestellt. Den Großteil davon – 231 Waffen – fanden die Polizisten bei Altstadt-Besuchern in Düsseldorf, in Köln waren es 118.