1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: 20-Jähriger bei Streit in der Altstadt mit Taschenmesser verletzt

Sicherheit in Düsseldorf : 20-Jähriger bei Streit in der Altstadt mit Taschenmesser verletzt

Am Freitagabend kam es erneut zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung in der Düsseldorfer Altstadt. Ein 18-Jähriger verletzte dabei einen jungen Mann mit einem Taschenmesser.

Am Freitagabend kam es erneut zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung in der Düsseldorfer Altstadt, meldete die Polizei am Sonntag. Unter einem Vordach am Grabbeplatz entwickelte sich eine Schlägerei – hierbei wurde ein 20-Jähriger mit einem Messer am Rücken verletzt.

Die Einsatzkräfte der Polizei könnten kurz nach dem Streit einen 18-Jährigen als Tatverdächtigen ermitteln, er hielt sich noch in der Nähe des Grabbeplatzes auf. Die Polizei ermittelt weiterhin wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Der verletzte junge Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen erwiesen sich als nicht lebensgefährlich.

Vor einem Monat hatte die Diskussion um die Sicherheit in der Altstadt einen neuen Höhepunkt erreicht, nachdem ein 19-Jähriger bei einem Streit am Rheinufer mit einer abgebrochenen Glasflasche tödlich verletzt worden war. Eine Woche danach wurde ein Jugendlicher mit einem Messer angegriffen – er überlebte nur knapp. Eine mögliche Waffen- und Messerverbotszone in der Altstadt wird derzeit vom Land geprüft.

(veke)