1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Drei OSD-Einsatzkräfte in der Altstadt in Düsseldorf verletzt​

Rettungswagen im Einsatz : Faustschlag ans Kinn gegen OSD-Mitarbeiter

Drei Mitarbeiter des Ordnungs- und Servicedienstes der Landeshauptstadt sind bei einem Einsatz in der Altstadt verletzt worden. Bis zu 70 umstehende Personen störten die Arbeit der Einsatzkräfte.

Ein 51 Jahre alter Mann hat einen Mitarbeiter des Ordnungsamts am Samstag in der Altstadt mit der Faust ans Kinn geschlagen. Als die Einsatzkräfte versuchten, ihn zu Boden zu bringen und mit Handfesseln zu fixieren, wurden sie von einem Kreis von 50 bis 70 umstehenden Personen verbal bedroht und massiv bedrängt.

Die Fußstreife des Ordnungsamts-Außendiensts OSD war gegen 17 Uhr auf eine Auseinandersetzung an der Rheinstraße/Ecke Berger Straße aufmerksam geworden. Die Einsatzkräfte versuchten, die Parteien zu trennen. Bei der Aufnahme der Personalien schlug einer der Beteiligten, ein 51-jährige Düsseldorfer, einer OSD-Einsatzkraft nach Ankündigung mit der Faust an das Kinn.

Wie die Stadt mitteilte, forderten die Einsatzkräfte über Funk Verstärkung an. Mehrere Polizeistreifen und weitere OSD-Einsatzkräfte bildeten einen Sicherungskreis um die betroffenen Kollegen, um diese zu schützen und die Festnahme zu ermöglichen. Ein 31-jähriger Teilnehmer eines Junggesellenabschieds, der mehrfach versuchte, gewaltsam den Sicherungsring zu durchbrechen und eine weitere OSD- sowie eine Einsatzkraft der Polizei angriff, wurde ebenfalls in Gewahrsam genommen und zur Altstadtwache geführt.

  • OSD-Kräfte in der Altstadt. (Foto Archiv)
    Düsseldorfer Altstadt : Altstadt-Besucher bedrängen und attackieren OSD-Mitarbeiter
  • Ausgelassene Stimmung bei der Wahlparty in
    Feier in Düsseldorf-Unterbilk : CDU-Wahlparty zu laut - OSD musste anrücken
  • Gruppen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen
    Störgeräusche in der Düsseldorfer Altstadt : Piepsen gegen jugendliche Störer?
  • Die Rettungskräfte befreiten das Pferd aus
    Einsatz in Goch : Im Spülsand eingesunken - Feuerwehr rettet Pferd aus Baggersee
  • Walid El Sheikh in der nahezu
    Gastronomie in Düsseldorf : Walid El Sheikh eröffnet zwei neue Bars in der Altstadt
  • Wüst und seine Anhänger haben sich
    Beschwerden von Anwohnern : Musik auf Wahlparty von Wüst viel zu laut – Ordnungsamt muss eingreifen

Zwei OSD-Kräfte mussten nach dem Einsatz per Rettungswagen ins Universitätsklinikum verbracht werden, eine dritte Kraft konnte selbstständig ins Krankenhaus fahren. Einer der Verletzten wurde zunächst stationär aufgenommen, auch die beiden anderen Kräfte waren in der Folge nicht mehr dienstfähig.

Düsseldorfs Oberbürgermeister Stephan Keller verurteilte die Attacke scharf: „Ich danke den Kolleginnen und Kollegen für ihren Einsatz und wünsche eine schnelle Genesung. Ich verurteile die Gewalt gegen unsere Einsatzkräfte, die hart dafür arbeiten, dass die Altstadt ein sicherer Ort für alle ist, zutiefst“, sagte Keller. Auch Polizeipräsident Norbert Wesseler zeigt sich betroffen. „Wenn bei einem Versuch, einen Streit zu schlichten, solche Aggressionen gegen Vertreter unseres Rechtssystems erfolgen, zeigt das die Respektlosigkeit von Teilen der Gesellschaft.“

(mbo)