1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Die wichtigsten Infos zur Landtagswahl in Düsseldorf​

Wahlräume, Briefwahl, Prognosen : Die wichtigsten Infos zur Landtagswahl in Düsseldorf

Vier Direktmandate für den Landtag werden am Sonntag in Düsseldorf vergeben. Was man zum Ablauf der Wahl wissen sollte – und die letzten Prognosen für die Landeshauptstadt.

Am Sonntag sind mehr als 408.000 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer zur Stimmabgabe bei der Landtagswahl aufgerufen. Schon jetzt hat die Zahl der Briefwähler einen neuen Rekord erreicht, aber es werden auch wieder Hunderttausende ihre Stimme in den Wahllokalen abgeben. Hier finden Sie die wichtigsten Infos zum Ablauf und zu den Prognosen für die Landeshauptstadt.

Wie wird in Düsseldorf gewählt? In Düsseldorf befinden sich vier der 128 Wahlkreise dieser Landtagswahl. Die Stadt ist dafür grob nach Himmelsrichtungen aufgeteilt. In jedem der Wahlkreise mit den Nummern 41 bis 44 wird jeweils ein Direktmandat verteilt. Es geht an den Kandidaten, auf den die meisten Erststimmen entfallen. Alle Wahlberechtigkeiten haben noch eine weitere Stimme. Die Zweitstimme geht an eine Partei und ist für die Kräfteverteilung im Landtag maßgeblich.

Wie finde ich das Wahllokal? Die 315 Wahlräume sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Alle Wahlberechtigten haben eine Benachrichtigung erhalten, auf der ihr Raum genannt ist. Wer sie nicht vorliegen hat, kann ihn auch mit Eingabe der Adresse unter www.duesseldorf.de/wahlen abrufen oder telefonisch bei der Hotline 0211 8993368 erfragen. Für die Stimmabgabe ist die Benachrichtigung nicht notwendig, allerdings sind Personalausweis oder Reisepass vorzulegen.

  • Auch wenn die Briefwahl boomt —
    Kreis Viersen : Das müssen Sie zur Landtagswahl 2022 wissen
  • In Xanten haben Tausende Menchen die
    Wahllokale, Zeiten, Kandidaten : Alles Wichtige zur Landtagswahl 2022 in Xanten
  • Auch wenn die Briefwahl boomt —
    Kreis Viersen : Das müssen Sie zur Landtagswahl wissen
  • Der Wahlkampf ist so gut wie
    Landtagswahl 2022 : Spannende Ausgangslage in Krefeld
  • Mehr als 190.000 Wahlberechtigte können am
    Landtagswahl im Kreis Heinsberg : Das müssen Sie vor der Stimmabgabe am Sonntag wissen
  • Schon seit mehreren Wochen werben die
    Landtagswahl 2022 : Über 111.000 Solinger haben die Wahl

Welche Corona-Schutzregeln gelten? Es gilt keine Maskenpflicht im Wahllokal. Das Wahlamt bittet aber darum, eine Maske zu tragen, auch zum Schutz der Wahlhelfer. Wenn möglich, sollen Wähler auch einen Kugelschreiber mitbringen, um das Infektionsrisiko weiter zu minimieren. Es liegen aber auch desinfizierte Kugelschreiber bereit.

Was tue ich, wenn ich die Briefwahlunterlagen noch nicht abgegeben habe? Ein Versand per Post ist nun nicht mehr rechtzeitig möglich. Die roten Wahlbriefe müssen bis spätestens Sonntag, 18 Uhr, beim Amt für Statistik und Wahlen, Mecumstraße 10, eingeworfen werden. Achtung: Wer Briefwahl beantragt hat, kann die Stimme nicht mehr im Wahllokal abgeben. Wer die Unterlagen nicht erhalten hat, hat Samstag die letzte Chance zu reagieren. Die notwendige schriftliche Erklärung über den Nichterhalt der Unterlagen kann nur bis Samstag, den 14. Mai, 12 Uhr, beim Wahlamt abgegeben werden. Die Hotline des Wahlamts (0211 8993368) ist zur gleichen Zeit erreichbar. Die Briefwahl lässt sich am Wochenende nur noch beantragen, wenn eine plötzliche, nachgewiesene Erkrankung per ärztlichem Attest nachgewiesen wird.

Wie sind die Prognosen für Düsseldorf? Die Portale Wahlkreisprognose.de und Election.de, die auf Basis der Umfragen die Chancen auf Direktmandate errechnen, sehen die CDU in allen vier Düsseldorfer Wahlkreisen vorne, wobei der Vorsprung im Norden und im Westen deutlicher ist als in den anderen beiden. Angesichts des engen Rennens zwischen CDU und SPD auf Landesebene sind diese Prognosen allerdings mit einiger Vorsicht zu betrachten. Grundsätzlich gilt Düsseldorf als Swing State mit CDU-Tendenz. Wie umkämpft die Landeshauptstadt ist, zeigt der Blick auf die jüngsten Landtagswahlen. 2012 gelang der SPD ein Sieg in allen vier Wahkreisen, fünf Jahre später gingen alle vier an die Christdemokraten. Die zuletzt sehr starken grünen Wahlergebnisse in Düsseldorf haben zu Spekulationen geführt, dass die Grünen erstmals ein Direktmandat holen könnten – am ehesten im westlichen Wahlkreis. Danach sieht es aber mit Blick auf die letzten Umfrageergebnisse der Grünen nicht aus.

Welche Stadtteile gehören zu welchem Wahlkreis? Die Kreise wurden vor dieser Wahl geringfügig verändert. Der nördliche Wahlkreis 41 (Düsseldorf I) umfasst die Stadtbezirke 1, 5 und die Stadtteile Lichtenbroich, Unterrath und Mörsenbroich. Der östliche Wahlkreis 42 (Düsseldorf II) umfasst die Bezirke 2 und 7 sowie Rath, Eller und Lierenfeld. Der westliche Wahlkreis 43 (Düsseldorf III) umfasst die Bezirke 3 und 4. Der südliche Wahlkreis 44 (Düsseldorf IV) umfasst die Bezirke 9 und 10 sowie die Stadtteile Vennhausen und Unterbach.