1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Kultur-Tipps: Die großen Bühnen feiern die Festtage

Kultur-Tipps : Die großen Bühnen feiern die Festtage

Schauspiel, Oper und Musical: Die Düsseldorfer Bühnen bieten an den Tagen rund um Weihnachten viel Programm. Im Theater wird es am Wochenende besinnlich.

Während zwischen den Jahren im Rest der Stadt besinnliche Stille einkehrt, herrscht in den Bühnenhäusern Hochbetrieb. Schließlich nutzen viele Menschen die freien Tage für einen Besuch. Manche Veranstaltungen — zum Beispiel die Festkonzerte in der Tonhalle — sind längst ausverkauft. Für etliche andere Höhepunkte gibt es aber noch Karten. Ein Überblick.

Oper

Die Silvestervorstellungen sind bereits ausgebucht, für die Weihnachtstage und die Zeit zwischen den Jahren sowie für die Operette am Neujahrsabend sind noch freie Plätze im Verkauf. Zu erleben ist zum Beispiel Emmerich Kálmáns Operette "Die Csárdásfürstin" — am Sonntag (22.) gleich zweimal: um 15 und 19.30 Uhr sowie am Donnerstag, 26. Dezember, und Mittwoch, 1. Januar, jeweils um 18.30 Uhr. Die Vorstellung am 31. Dezember ist ausverkauft. Auch der Klassiker "Hänsel und Gretel" steht auf dem Programm — am Mittwoch, 25., Freitag, 27. (jeweils um 18 Uhr), und zweimal (familienfreundlich um 15 und 18.30 Uhr) am 29. Dezember. Für Puccinis "Tosca" am 23. Dezember gibt es noch Restkarten, die Vorstellung am 28. ist ausverkauft.

Schauspielhaus

Familien haben an den Weihnachtstagen mehrere Gelegenheiten, sich das Weihnachtsstück "Momo" anzuschauen: Für die Vorstellungen am Mittwoch, 25. Dezember, 17 Uhr, am Donnerstag, 26. Dezember, 15 und 17 Uhr, sowie am Dienstag, 31. Dezember, 18 Uhr, gibt es noch Karten. Darüber hinaus spielt sich das Schauspiel in der Weihnachtswoche quer durchs Repertoire: Unter anderem ist mehrfach das "Weiße Rössl" zu sehen (20. und 28. Dezember, 19.30 Uhr), außerdem unter anderem "Felix Krull" (Donnerstag, 26., 19.30 Uhr) und — am Silvesterabend — Oscar Wildes "Bunbury" (31. Dezember, 19 Uhr).

Bereits an diesem Wochenende wird es im Schauspielhaus besinnlich: Am Freitag, 20. Dezember, 19.30 Uhr, fragt der Verein Kulturzentrum der Generationen im Jungen Schauspielhaus (Münsterstraße 446) in einer humoristischen Lesung nach dem Geist der Weihnacht. Der Eintritt ist frei. Im Foyer des Großen Hauses geht es am Samstag um 16 Uhr weiter mit der letzten Ausgabe des "TheaterAdventsKalenders". Es gibt Weihnachtsgeschichten mit Keksen, Musik und Überraschungen. Der Eintritt kostet einen Euro. Am Sonntag folgt eine neue Ausgabe der Reihe "Leichen im Keller" Marian Kindermann und Elena Schmidt. Los geht es um 18 Uhr auf der Probebühne am Gustaf-Gründgens-Platz. Der Eintritt kostet zehn Euro, sieben Euro ermäßigt.

Savoy

Ein weiterer Familien-Tipp (auch wenn es nicht die ganz große Bühne ist): Das Tournee-Theater Liberi hat sich auf familientaugliche Musical-Versionen von klassischen Märchenstoffen spezialisiert. Am Freitag, 27. Dezember, kommt das Musical "Schneewittchen" mit zwei Vorstellungen um 14 Uhr und 17.30 Uhr ins Savoy-Theater nach Düsseldorf.

(RP)