1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Warten auf das Halbfinale: Deutsch-türkisches Fußball-Fieber

Warten auf das Halbfinale : Deutsch-türkisches Fußball-Fieber

Düsseldorf fiebert dem ersten EM-Halbfinale am Mittwochabend entgegen, dann spielt Deutschland gegen die Türkei. Wir waren in der Altstadt unterwegs und haben die Fußballanhänger gefragt, mit welchem Ausgang sie für die Partie rechnen und ob sie Angst vor eventuellen Ausschreitungen haben.

Der Besitzer der Kasematten, Bülant Hali, ist sauer: "Ich hatte am Freitag beim Spiel Kroatien gegen die Türkei extra keine Leinwände in Betrieb, trotzdem wurden von Fußballanhängern der türkischen Mannschaft Markisen, Bänke, Blumenkübel und Gläser zerstört." Auf über 500,- Euro beziffert Hali den finanziellen Schaden. Und er ist überzeugt, dass es am Mittwoch Abend noch schlimmer kommt. Deshalb hat er sein Security-Team auf 25 Leute verstärkt und will zudem Absperrungen am Rheinufer aufstellen lassen. So möchte Hali erreichen, dass die Zuschauer nur durch ein bis zwei Eingänge Einlass erhalten, an denen sein Team dann verstärkt Ausweis- und Taschenkontrollen durchführen kann. "Es soll schließlich auch nach dem Abpfiff weiterhin gute Stimmung sein, egal welche Mannschaft gewinnt!"

In der Altstadt treffen wir auf die Studentin Aline Browers. Ihre Einschätzung zum Ausgang des EM-Halbfinales fällt versöhnlicher aus. Sie hofft, dass nach dem Abpfiff alles einigermaßen ruhig verläuft. Laut werden hingegen darf es bei den Hupkonzerten der anschließenden Autokorsos. Zwei zu Null für Deutschland lautet der Tipp der Düsseldorferin. Den vermeintlichen Sieg der deutschen Mannschaft möchte sie mit ihren Freunden auf jeden Fall in der Altstadt feiern, ohne dabei auf Schlägereien und Randale zu treffen. "Egal wie es ausgeht, es ist letztendlich nur ein Spiel," versucht sie die Anspannung etwas abzuschwächen.

  • Fotos : EM 2008: Düsseldorfer feiern Einzug ins Viertelfinale
  • Fotos : Düsseldorf im Fußball-Fieber
  • Fotos : EM 2008: Deutschland - Türkei
  • Deutschland - Türkei: Einzelkritik
  • Vor Halbfinale Deutschland-Türkei : Polizei in Alarmbereitschaft
  • Jubel nach Einzug ins Halbfinale : Türken feierten friedlich

Auch Laura Gudowski ist der Meinung, dass gerade bei dem anstehenden Spiel viele Fußballfans das Ganze zu verbissen sehen. Da sie selbst aktive Fußballerin ist, weiß sie, dass bei wichtigen Spielen schon mal die Gefühle hoch kochen können. "Klar ist eine Mannschaft am Ende des Spiels immer enttäuscht. Es kann aber nicht sein, dass die Düsseldorfer aus Angst vor Krawallen das Halbfinale deswegen alleine zuhause vor dem Fernseher verbringen!"

Ihr Tipp ist daher das inoffizielle Public Viewing am Belsenplatz, wo in der Golf-Arena Leinwände aufgestellt werden. "Ich bin mir sicher, dass es ein super Spiel wird. Die Türken sind immer für eine Überraschung gut," lautet ihre positive Einschätzung. Bleibt zu hoffen, dass es am Mittwochabend auch nach dem Spiel fair auf den Fanmeilen in der Altstadt zugeht und sich die Befürchtungen von Bülant Hali auch aufgrund der angekündigten verstärkten Polizeipräsenz bis dahin in Luft aufgelöst haben.