Düsseldorf: Der Hauptbahnhof im arabischen Stil

Düsseldorf: Der Hauptbahnhof im arabischen Stil

Ein großes Kunstprojekt nimmt im Sommer das Bahnhofsviertel in den Fokus. Eine Vielzahl von Künstlern und Institutionen befasst sich mit dem Viertel, das sich derzeit so rasant verändert wie kein anderes, unter anderem durch das neue Wohnviertel "Grand Central" und den Umzug der Zentralbibliothek.

Das Projekt will Perspektiven für die Gegend zeigen, aber auch einen neuen, künstlerischen Blick auf Vorhandenes werfen. Ein Hingucker wird eine Lichtinstallation von Manuel Graf.

Der lässt die Hochhäuser am Bertha-von-Suttner-Platz in arabischen Mustern erstrahlen - und lenkt den Blick auf ein prägendes, aber auch umstrittenes Ensemble. "Manche finden den Platz furchtbar, für andere ist er eine Legende", sagt Projektleiter Markus Ambach. Als Treffpunkt, auch für viele Migranten, funktioniere er sehr gut. "Düsseldorf braucht einen solchen Ort", so Ambach.

(RP)