Für Entdecker: Der geheime Park im Herzen des Viertels

Für Entdecker : Der geheime Park im Herzen des Viertels

Er ist die wahrscheinlich unbekannteste Grünanlage der Stadt: Der IHZ-Park hat seinen Namen vom Internationalen Handelszentrum an der Moskauer Straße, das ihn von Flingern abgrenzt. 2006 ist er eröffnet worden.

Erste Pläne für das fünf Hektar große, brachliegende Industriegelände hatte es schon 1988 gegeben. Angelegt hat die Anlage mit ihren üppig bewachsenen Pergolen, einer Lindenallee und einem 6200 Quadratmeter großen See, der die modernen Gebäude rundherum spiegelt, einer der bedeutendsten Landschaftsarchitekten Deutschlands, Georg Penker.

Regelmäßig bietet die Stadt Führungen durch den Park an, der Treffpunkt der Generationen, Sport-, Spiel- und Erholungsraum ist. Auch die neuesten Nachbarn nutzen den Park gern in der Mittagspause: die Bediensteten des Justizzentrums.

IHZ-Park, zwischen Kölner, Werdener und Moskauer Straße

(RP)
Mehr von RP ONLINE