Der Düsseldorfer Flughafen lud zum Neujahrsempfang.

Neujahrsempfang: Die Region fliegt auf „Greater Düsseldorf“

Rund 700 Gäste, Vertreter aus Politik und Wirtschaft, kamen zum Neujahrsempfang des Düsseldorfer Flughafens in die „Station Airport“ des IC-Bahnhofs. Flughafen-Chef Thomas Schnalke zog eine positive Bilanz.

Einmal im Jahr bittet der Flughafen beim Neujahrsempfang zum großen Bahnhof, und das passte angesichts des Streiks und der vielen Flugausfälle am Donnerstag natürlich besonders gut.

700 Gäste, darunter zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Luftverkehrsbranche, waren in die „Station Airport“ gekommen, die große Halle des IC-Bahnhofs am Flughafen. Airport-Chef Thomas Schnalke  bilanzierte das schwierige Jahr nach dem Aus der Air Berlin unter dem Strich als sehr erfolgreich. Er dankte der Flughafen-Belegschaft und den Partnern, man habe den Wegfall von 30 Prozent des Verkehrs nahezu komplett kompensiert. Schnalke sagte auch, dass es bei den Landungen nach 23 Uhr eine Zunahme von zehn Prozent gegeben habe. Seit November laufe es jedoch besser: mehr Verkehr, weniger Spätlandungen.

  • Name und Nachricht : Thomas Schnalke
  • Düsseldorfs Flughafen-Chef spricht auf Gut Gnadental in Neuss : Thomas Schnalke verspricht besseren Service

Oberbürgermeister Thomas Geisel betonte die Wichtigkeit des Flughafens im Herzen von „Greater Düsseldorf“ mit 15 Millionen Einwohnern – Köln und Düsseldorf rechnete er großzügig ein, was bei den Gästen auch für Lacher sorgte. Unter ihnen: die Generalkonsulinnen Fiona Evans (USA) und Maria Papakonstantinou (Griechenland),  der neue Vorsitzende des Flughafen-Aufsichtsrates, Rolf PohligOliver Wagner (Eurowings), Oliver Lackmann (Tuifly), Hiroshi Goto (All Nippon Airways),  Messe-Chef Werner Dornscheidt, die Stadtwerke-Vorstände Manfred Abrahams und Hans-Günther Meier, Sparkassen-Chefin Karin-Brigitte GöbelGregor Berghausen (IHK) und  Polizeipräsident Norbert Wesseler und Alexander Schröder-Frerkes (Bird & Bird)

Mehr von RP ONLINE