Debatte über Videoüberwachung in Eller

Brutaler Raubüberfall am S-Bahnhof : Debatte über Videoüberwachung in Eller

Nach dem brutalen Raubüberfall auf eine junge Mutter wird nun auch wieder über die Sicherheit an den S-Bahn-Stationen in Eller geredet. Die CDU fordert Kameras.

(arl) CDU-Ratsherr Christian Rütz fordert nach dem Raubüberfall am Busbahnhof Vennhauser Allee eine Videoüberwachung der Stationen im Bezirk 8. Er erinnert daran, dass die CDU im Stadtbezirk schon im vergangenen Herbst mehr Kameras gefordert hatte. Damals war die Sicherheit an den S-Bahnhöfen Eller und Eller-Süd Thema gewesen, insbesondere wegen einer Attacke auf einen Mann.

Am Montag hatten vier Männer eine 22-jährige Mutter, die mit ihren drei Kindern am Busbahnhof wartete, bedroht und Geld gefordert. Ein Täter ergriff den Arm des dreijährigen Sohns und drohte, dem Kind etwas anzutun. Nach den Tätern, die 20 Euro erbeuteten, wird gesucht.

Rütz kritisierte in einem Facebook-Kommentar unter dem Artikel von RP Online auch Rheinbahn-Chef Michael Clausecker. Dieser habe auf ein Gesprächsangebot nicht reagiert. Clausecker wies den Vorwurf zurück. Man will sich nun treffen.

Mehr von RP ONLINE