1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Datenpanne in Benrather Testzentrum

Datenpanne in Testzentrum : Testergebnis kommt vor Corona-Test

Bernhard Fetzer aus Wersten wollte sich auf Corona testen lassen, machte einen Termin – und bekam das Ergebnis am Vorabend zugesandt. Das Testzentrum entschuldigt sich und führt den Fehler auf eine Datenpanne zurück.

Am Sonntagabend wollten Bernhard Fetzer und seine Frau zum ersten Mal seit langer Zeit zum Essen ausgehen. Um auf Nummer sicher zu gehen, hat sich das Paar für den Sonntagvormittag zu einem Corona-Schnelltest im Benrather Testzentrum an der Bayreuther Straße angemeldet – und nicht schlecht gestaunt, als Bernhard Fetzer sein Ergebnis schon am Samstagabend – mehr als zwölf Stunden vor dem Testtermin – bekam.

„Ich kann mir das nur mit einem technischen Fehler in unserem Computersystem erklären“, sagt der Betreiber des Testzentrums. Am Samstag habe es nachmittags einen anderen Test auf den Namen Fetzer gegeben, und offenbar sei dieser mit dem Termin für Sonntag durcheinander geraten, sodass dem falschen Menschen das Ergebnis zugestellt wurde. Der Betreiber kündigte an, sich persönlich bei Bernhard Fetzer entschuldigen zu wollen.

Dieser bezeichnet das Ereignis als ziemlich „beängstigend“, zumal er und seine Frau am Samstag feststellen mussten, dass zu dem gebuchten Termin das Testzentrum an dem Tag noch gar nicht geöffnet hatte. Der Erklärung glaubt der Werstener nicht. „Ich finde die ganze Situation sehr ominös. So etwas beschädigt das Vertrauen, dass man als Bürger in die Schnelltests hat, die doch so wichtig für die schrittweise Rückkehr zur Normalität sind“, sagt Bernhard Fetzer. Zum ersehnten Essen sollte es für ihn und seine Frau dann trotzdem gehen – nicht, ohne sich vorher bei einem anderen Testzentrum der eigenen Gesundheit zu versichern.